Tesla steuert auf Rekordquartal bei Auslieferungen zu

Tesla auf Erfolgskurs mit Absatz im Quartal II 2019

Copyright Abbildung(en): Nadezda Murmakova / Shutterstock.com

Es geht auf die 100.000 zu: Einer E-Mail zufolge, die Tesla-Chef Elon Musk an seine Mitarbeiter verschickt hat, ist der Elektroauto-Hersteller auf dem Weg zu einem neuen Rekordquartal bei den Auslieferungen. Läuft alles wie von Musk erhofft, sollen zwischen April und Juni mehr als 90.700 Fahrzeuge ausgeliefert werden – die bisherige Bestmarke aus dem vierten Quartal 2018.

Um dieses Ziel zu erreichen sei es notwendig, dass im weiteren Verlauf des Quartals jeden Tag 1000 Stück des Massenstromers Model 3 gefertigt werden. Man sei auf dem besten Weg, dies auch zu schaffen. In den vergangenen Wochen sei es an mehreren Stellen der Produktion gelungen, 1000 Einheiten an einem Tag zu bearbeiten. Im Durchschnitt seien es momentan 900 neue Model 3, welche die Werkshallen verlassen.

Zuletzt, im ersten Quartal des Jahres, hatte Tesla mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Der Start des Model 3 in Europa verlief etwas holprig, und auch bei den Auslieferungen der Limousine Model S sowie des SUV Model X gingen die Zahlen zurück auf nur etwa 63.000 Fahrzeuge. Tesla begründtete die schlechten Zahlen für die Modelle S und X mit saisonalen Effekten, dem Wegfall von Steuer-Vergünstigungen sowie der Streichung der kleinsten Akku-Variante. Viele befürchteten, dass sich der Trend im zweiten Quartal fortsetzen würde, aber Tesla konnte des Spieß offenbar umdrehen.

Bis gestern hatten wir über 50.000 Netto-Neuaufträge für dieses Quartal. Nach den aktuellen Trends haben wir eine gute Chance, die Rekordmarke von 90.700 Auslieferungen im vierten Quartal des vergangenen Jahres zu übertreffen und dies zum höchsten Auslieferungs- / Verkaufsquartal in der Geschichte von Tesla zu machen“, schrieb Musk in der E-Mail an seine Mitarbeiter, aus der die US-Website Electrek zitiert. Der Tesla-Chef glaubt, dass sein Team die neue Rekordmarke schaffen kann, wenn es sich „stark macht“. Tesla lehnte es gegenüber Electrek ab, die E-Mail zu kommentieren.

Die Mail kam zu einem Zeitpunkt, nachdem die Tesla-Aktie sechs Tage lang am Stück Verluste erlitten hat und auf den tiefsten Stand der letzten zweieinhalb Jahre gefallen war.

Die 100.000 Auslieferungen in einem Quartal wären für Tesla eine wichtige Marke, schon allein aus psychologischen Gründen. Zum anderen will Musk im Gesamtjahr einen Wert von 360.000 bis 400.000 Auslieferungen erreichen. Ohne eine sechsstellige Produktionszahl wird das nicht mehr möglich sein.

Quelle: Electrek – Tesla is within reach of new record quarter for deliveries, says Elon Musk // Electrive – Tesla stellt Rekordquartal bei Auslieferungen in Aussicht

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Tesla wird überleben, trotz aller Wünsche und Gerüchte der alten (Verbrenner) Autofirmen.

Tesla hat das E Auto Salonfähig gemacht zum Nachteil der deutschen Autobauer!!! Hut ab vor Tesla….jaaa Tesla wird überleben auch wenn es jeden Tag Tod geredet wird!!! Tesla hat die beste Antriebs und Batterietechnik sehr zum leidwessen der übrigen Autoindustrie!! Und zudem kostet der Neubau neuer Produktionsanlagen eine Menge an Geld …das sollte auch den Negativschreibern bewusst sein!!! Ich ziehe vor Tesla den Hut!!

Wer einmal Tesla gefahren ist, der redet ganz anders, diese Beschleunigung, diese brachiale Kraft und gleichzeitig diese Anmut! „Es ist, als wenn ein Engel schiebt“, genauso wie Gallands Worte beim ersten Testflug mit einer Me 262 am 22. Mai 1943, den ersten „Düsenflugzeug“ der Welt. Nur das diesmal die Amerikaner mit Tesla und mit ihrer technischen Überlegenheit den Ton angeben. Und es ist erst der Anfang, in drei Jahren sehen wir Reichweiten über 1000km, Aufladen in wenigen Minuten. Nein Tesla geht nicht Pleite, niemals lassen die es zu!

3
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).