Tesla Webseite wird durch Nachfrage nach Made in China“ Model 3 lahmgelegt

Nachfrage nach Tesla Model 3 legt China Webseite lahm

Copyright Abbildung(en): TierneyMJ / Shutterstock.com

Am gestrigen Freitag hat Tesla sein „Made in China“ Model 3 ab ~47.500 US-Dollar angekündigt; mit der Auslieferung soll frühestens Ende des Jahres zu rechnen sein. Unmittelbar nach der Eröffnung der Vorbestellungen bemerkten Tesla-Enthusiasten in China, dass die offizielle Website des Unternehmens deutlich langsamer wurde. Der Ansturm auf die Vorbestellung des Tesla Model 3 schien anzufangen.

Das Erste in China hergestellte Model 3 wird in der sogenannten Standard Range Plus Version daherkommen und ab 328.000 Yuan (~47.500 USD) beginnen. Man darf derzeit davon ausgehen, dass das Fahrzeug mit der US-Version identisch zu sein scheint. Preislich ist es aber 49.000 Yuan (~7.000 USD) billiger als die aktuelle Version des in China erhältlichen und in den USA hergestellten Model 3. Was sicherlich mit der Einfuhr in China zu begründen ist. Für gut 20.000 Yuan (~3.000 USD) lässt sich das Model 3 Standard Range Plus vorbestellen.

Es dauerte nicht lange, bis Teslas offizielles Weibo-Konto ein Update veröffentlichte, das sich für die Verzögerungen auf seiner offiziellen Website entschuldigte. Nach Angaben des Elektroautoherstellers wurde der erste Auftrag für das Made-in-China Model 3 innerhalb von drei Minuten nach Eröffnung der Reservierung abgeschlossen, weitere Aufträge folgten kurz darauf.

„Die erste Bestellung (wurde) innerhalb von 3 Minuten nach der Reservierungseröffnung abgeschlossen. Aufgrund der extrem hohen Nachfrage des chinesischen Model 3 auf der offiziellen Website von Tesla ist der Traffic zu groß; bitte haben Sie Geduld. Oder besuchen Sie bitte die Geschäfte.“ – Nachricht auf Teslas Weibo-Account

Während der Preis des Made-in-China-Model 3 SR+ das Fahrzeug immer noch in die gleiche Preisklasse wie Konkurrenten wie 3er BMW und Mercedes-Benz C-Klasse stellt, hat die elektrische Limousine aus dem Silicon Valley deutliche Vorteile in Bezug auf die Einsparung von Lizenzgebühren und Steuern. Daher kann man die Nachfrage nach dem E-Auto durchaus nachvollziehen.

Auch, wenn erste Auslieferungen erst in etwa sechs bis zehn Monaten erfolgen sollen. Somit beginnen die Auslieferungen frühstens Ende 2019 bis Anfang 2020, was etwas hinter dem selbst gesteckten Zeitplan von Tesla liegt. Diese wollen in der Gigafactory 3 Anfang Quartal 4 in 2019 die Produktion aufnehmen.

Im Laufe des Vormittags wurde Teslas chinesische Website scheinbar von Traffic überwältigt und zeigte 404 Fehler für Benutzer, die versuchten, auf die Webseite zuzugreifen. Während eine Reihe chinesischer Social-Media-Nutzer ihre Enttäuschung über den höher als erwarteten Startpreis für das von Gigafactory 3 produzierte Model 3 zum Ausdruck brachten, stieß die Markteinführung des Fahrzeugs dennoch auf breite Unterstützung bei der Tesla- und Elektroauto-Community.

Insgesamt scheint es, dass die großen Mengen an Traffic, die Tesla Chinas Website überflutet haben, nur einen Hinweis auf das Interesse an dem Fahrzeug aufzeigt. Ein weiterer Beweis für das große Interesse ist die Zahl von über 100.000 Ansichten von Teslas WeChat-Post innerhalb weniger Stunden nach der Ankündigung des in China hergestellten Model 3.

Quelle: Teslarati – Tesla’s China website gets overwhelmed due to Giga 3-made Model 3 pre-orders // InsideEVs – Tesla China Website Overwhelmed By Model 3 Orders

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Tesla Webseite wird durch Nachfrage nach Made in China“ Model 3 lahmgelegt“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Gibt doch noch mehr Vorteile. Hoffentlich setzen die Chinesen den Weltmarktfuehrer Tesla nicht auf die schwarze Liste. Trump würde das machen.

TESLA – Es geht wieder bergauf
Ich konnte es langsam nicht mehr ertragen, wie man die letzten Wochen versuchte, diesen Hersteller tot zu reden.
Der Presse gegen langsam die Argumente aus, was ich nur begrüßen kann.
Solch ein großes Interesse und China ist wirklich ein großer Schritt.
Wenn man die Konkurrenz anschaut, dann bietet TESLA das mit Abstand beste Angebot.
Und nicht nur in China
Weiter so…

Diese News könnten dich auch interessieren:

VW ID.6 Weltpremiere: Alle Fakten und technischen Daten des E-SUV
MG EHS Plug-In-Hybrid: Test- und Fahrbericht
Huawei investiert Milliarden in selbstfahrende E-Autos unter eigener Marke
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).