Schweizer Post treibt Elektrifizierung mit Druck voran

Schweizer Post setzt künftig auf E-Fahrzeuge

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 1140031547

Ende April diesen Jahres haben sich die Schweizer Post und die Österreichische Post verpflichtet, ihre Zustellflotten bis 2030 auf 100% Strom umzustellen. Die Verpflichtung zur Umstellung der eigenen Flotten wurde mit dem Beitritt der beiden Gruppen zum EV100 bekräftigt. Die Schweizer Post gibt nun einen Ausblick, wie es in puncto E-Fahrzeuge in der eigenen Flotte aussieht.

Seit Mitte 2017 werden an den Standorten Hinwil, Zürich-Oerlikon und Basel elektrisch angetriebene Fahrzeuge in der Paketzustellung eingesetzt. Anfang 2019 hat die Post bei MAN Truck & Bus Schweiz AG elf elektrisch betriebene Zustellfahrzeuge bestellt. Diese wurden der Post für den Betrieb in Ostermundigen, Genf und St. Gallen übergeben.

Des Weiteren plant die Schweizer Post eine Ausschreibung zur Beschaffung von weiteren fossilfrei angetriebenen Lieferwagen. Wichtige Erkenntnisse dafür gewinnt die Post durch die bereits im Betrieb stehenden E-Zustellfahrzeuge. Bis zum Jahr 2023 ist geplant bis zu 400 Elektro-Lieferwagen zur Paketzustellung einzusetzen, betrieben mit 100% Ökostrom.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Tatsache, dass die Schweizer Post bereits Ende 2016 in der Briefzustellung den letzten Roller mit Verbrennungsmotor ausgemustert hat. Seither fahren alle rund 6000 gelben Dreiradroller, mit denen die Pöstler für die Post unterwegs sind, ausschließlich mit „naturemade star“-zertifiziertem Ökostrom.

Neben der Vermeidung von CO2-Emissionen im Alltag profitiert die E-Fahrzeug-Flotte der Post auch durch tiefere Lärm- und Luftschadstoffemissionen. Ebenfalls von Vorteil ist der Wirkungsgrad von rund 98 Prozent, während ein Verbrennungsmotor im Vergleich nur auf ca. 35 Prozent kommt. Für die vielen „Stop-and-Go’s“ in der Zustellung ist der Elektromotor das optimale Antriebskonzept. Es können zudem bis zu 20 Prozent der eingesetzten Energie zurückgewonnen werden. Ebenfalls reduzieren sich die Instandhaltungskosten durch den geringeren Verschlei.

Quelle: Die Post – Elf neue Elektrolieferwagen für die Paketzustellung

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Schweizer Post treibt Elektrifizierung mit Druck voran“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Tesla investiert ~200 Mio. USD in Giga Shanghai und könnte 4.000 Mitarbeiter einstellen
Mercedes VISION EQXX: Hyper-effizientes E-Auto mit 1.000 km Reichweite
Shell und Nio kooperieren beim Akkuwechsel in Europa und China
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).