Rotterdam: Mehr als 1.000 Ladestationen und Elektrifizierung des kommunalen Fuhrparks geplant

Rotterdam elektrifiziert seine Stadt

Copyright Abbildung(en): Frans Blok / Shutterstock.com

Die Niederlande haben sich bereits in der Vergangenheit klar positioniert. Ab 2030 sollen Verbrenner keine Rolle mehr spielen. Nun werden auch einzelne Städte konkreter, wenn es darum geht die CO2-Emissionen zu reduzieren und die Luftqualität zu fördern. Rotterdam hat sich auf die Fahne geschrieben mehr als 1.000 Ladestationen in naher Zukunft zu errichten und die Fahrzeuge der Kommune zu elektrifizieren.

Eneco eMobility hat sich den Vertrag zur Errichtung der etwa 1.000 bis 1.250 Ladestationen, in den städtischen Parkhäusern und auf P&R-Plätzen, gesichert. Geplant ist die Umsetzung innerhalb der nächsten vier Jahre. Vereinbart wurden zudem, dass man für den Betrieb, Verwaltung und Wartung der Ladestationen verantwortlich sei. Für Eneco eMobility ist der Auftrag als Rotterdamer Unternehmen nicht nur ein Heimspiel, sondern auch ein weiterer Meilenstein in der mittlerweile mehr als zehnjährigen Referenzliste durchgeführter Projekte im Bereich Ladeinfrastruktur.

Rotterdam selbst geht mit diesem Großauftrag mit gutem Beispiel voran und zeigt auf, dass es möglich ist die Luftqualität im Stadtgebiet spürbar zu verbessern. Zur Beschleunigung des Übergangs zu emissionsfreier Mobilität wurden inzwischen bereits rund 2.000 öffentliche Ladestationen in Rotterdam in Betrieb genommen. Außerdem verfügt Rotterdam über eine Großladestation für das gleichzeitige Aufladen von zehn Elektroautos. Und jetzt kommen in den Parkhäusern noch einmal gut 1.000 Ladestationen dazu.

Neben dem Ausbau der Ladeinfrastruktur treibt man aber auch anderweitig den Mobilitätswandel voran. Immer mehr Fahrzeuge der Kommune sind mit einem Elektroantrieb ausgestattet. So fahren inzwischen zwei Hybrid- und ein Elektromüllwagen durch die Straßen von Rotterdam. Im nächsten Halbjahr kommen noch zwei weitere Elektrofahrzeuge hinzu. Bis zum Jahr 2030 soll der gesamte kommunale Fuhrpark auf sauberen Kraftstoff umgestiegen sein.

Quelle: Eneco eMobility – Per Mail

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Rotterdam: Mehr als 1.000 Ladestationen und Elektrifizierung des kommunalen Fuhrparks geplant“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Skoda verdreifacht E-Fahrzeug-Absatz
Polestar plant Erlebniszentrum südlich von Frankfurt am Main
Renault-Joint-Venture Hyvia stellt H2-Transporter mitsamt Tankstelle vor
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).