Rivian R1T E-Pickup Teile-Produktion gestartet

Rivian R1T in Vorserienproduktion gestartet

Copyright Abbildung(en): Rivian Motors

Rivian hat es sich nicht nehmen lassen und auf dem eigenen Twitter-Account angekündigt, dass man die Produktion einiger Teile für den ersten eigenen elektrischen Pickup R1T gestartet hat. Diese Teile sind mit ziemlicher Sicherheit für Vorserien-Prototypen bestimmt. Vorserien-Fahrzeuge werden für umfangreiche Testzwecke und Auswertungen eingesetzt. Rivian hat mehrere Standorte auf der ganzen Welt. Die Produktion erfolgt in einem alten Mitsubishi-Werk in Normal, Illinois.

Bekanntermaßen hat Rivian neben dem R1T auch einen Elektro-SUV, den R1S, bereits vorgestellt. Mit der langsam anlaufenden Marketing-Maschinerie wird immer deutlicher, dass sich die amerikanische Marke an Abenteurer richtet. Die elektrischen SUVs R1T und R1S sind in der Tat geländegängige Elektrofahrzeuge und Rivian wird einiges daran legen, dass sie auch genau dort zum Einsatz kommen.

Bereits im November 2018 präsentierte Rivian auf der LA Auto Show seinen Elektro-Pick-Up-Truck. Der Autohersteller sagt, dass der Verkauf des elektrischen Pickups Ende nächsten Jahres beginnen wird. Ob dieser Zeitplan einzuhalten ist, ist derzeit fraglich. Zumindest scheint man auf einem guten Weg zu sein.

Angetrieben wird der E-Truck durch vier Motoren. Angebracht ist jeder dieser 147 kW starke E-Motoren an einem Rad. Die Gesamtleistung kann in verschiedenen Stufen von 300 kW bis 562 kW konfiguriert werden. Die verschiedenen Leistungsstufen passen zu verschiedenen Batteriepaketen.

Bei diesen findet eine Abstufung von 105 kWh, 135 kWh und 180 kWh statt. Mit diesen Akkupacks sollen demnach Reichweiten von über 370, 480 und 640 Kilometer erreicht werden. Der Rivian R1T wird bei $69.000 Listenpreis in den USA starten und kommt nur mit einer anrechenbaren/rückzahlbaren Anzahlung von $1.000 daher, um eine Reservierung vorzunehmen.

Rivian-CEO RJ Scaringe wurde kürzlich von der New York Times porträtiert. In den Vorgesprächen hierzu ließ Scaringe auch eine erste Produktionsschätzung für den R1T Pickup und den R1S SUV fallen. Im Jahr 2021, dem wohl ersten vollen Jahr, in dem Rivian Fahrzeuge vom Fließband rollen, erwartet Scaringe, dass 20.000 bis 40.000 Fahrzeuge hergestellt werden.

Quelle: InsideEVs – Rivian R1T Electric Pickup Truck Now In Partial Production

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Rivian R1T E-Pickup Teile-Produktion gestartet“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Das sind die Lösungen auf die keiner gewartet hat … wann kommt der E-Panzer fürs Heer?

Diese News könnten dich auch interessieren:

Deutschland-Start für E-Transporter Ari 901
Quantron stellt Elektro-Nutzfahrzeug Q-Elion vor
Ford entwickelt neuartige Elektromotoren in Köln
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).