Renault: Ab 2020 weitere Hybrid-/ PHEV-Modelle; dann folgt elektrischer Twingo und E-Kompakt-SUV

Renault geht E-Offensive an

Copyright Abbildung(en): Sibuet Benjamin / Shutterstock.com

Bis 2022 will Renault seine Elektropalette weltweit auf acht rein elektrische und zwölf elektrifizierte Modelle erweitern. Allesamt ausgerichtet auf den Massenmarkt. Für 2021 sei ein noch namenloses elektrisches Kompakt-SUV geplant, 2022 soll eine vollelektrische Variante des Renault Twingo folgen.

Ausgehend vom Zoe, plante man bereits, ein Elektroauto-Modell oberhalb im C-Segment sowie eines unterhalb – etwa in der Größe eines Smart – anbieten, um so die Präsenz in den A-, B- und C-Segmenten zu erhöhen. Mittlerweile steht dank einem im Netz aufgetauchten Modellplan fest, dass das Fahrzeug in Größe eines smarts in der Tat der vollelektrische Twingo sein wird.

Stand heute hat Renault sechs vollelektrische E-Autos im Portfolio: Den Zoe, Kangoo Z.E., Master Z.E., Twizy sowie den zunächst für den chinesischen Markt bestimmten City K-ZE und den Renault Samsung SM3 Z.E., das südkoreanische Pendant zum hierzulande eingestellten Fluence Z.E.. Bevor allerdings die vollelektrische Auswahl weiter wächst, konzentriert man sich auf Hybrid- oder Plug-in-Hybrid-Antrieb für verschiedene Modelle.

Ab 2020 kommen in Europa der erste Clio Hybrid sowie die Plug-in-Hybrid-Versionen der Renault Bestseller Captur und Mégane auf den Markt. Uwe Hochgeschurtz, der Deutschland-Chef von Renault, gab erst im Juli zu verstehen, dass es für die Autohersteller momentan „keine Alternative“ zur Hinwendung zur Elektromobilität gebe, da politische Rahmenbedingungen wie immer schärfere CO2-Ziele dies erfordern. „Aber die Automobilindustrie ist stark genug, um diesen Wandel zu gestalten“, sagt Hochgeschurtz selbstbewusst. Er geht davon aus, „dass auch in zehn Jahren noch die meisten der heutigen Hersteller am Markt sein werden – nur mit einer völlig anderen Produktpalette.

An einer eben solchen Erweiterung/Umstellung des eigenen Portfolios arbeitet man. Daher darf man künftig bei Renault, ab dem Sommer 2021 einen „SUV compact électrique“ erwarten. Ein Kompakt-SUV der vollelektrisch unterwegs sein wird, über den es aber bisher eher wenige Informationen gibt. Man geht davon aus, dass dieser auf der CMF-EV-Plattform der Renault-Nissan-Allianz aufbauen wird. Bei dieser Plattform handelt es sich um eine speziell für Elektroantriebe weiterentwickelten Version der „Common Module Family“, auf der Fahrzeuge vom A- bis zum D-Segment basieren.

Quelle: Electrive.net – Renault plant elektrischen Twingo und Kompakt-SUV

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Renault: Ab 2020 weitere Hybrid-/ PHEV-Modelle; dann folgt elektrischer Twingo und E-Kompakt-SUV“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Top Renault

Da können sich viele Hersteller eine Scheibe davon abschneiden.

Nicht reden, liefern!

Diese News könnten dich auch interessieren:

Solarwatt entwickelt Stationärspeicher mit Batterien von BMW
Polestar Precept – das Gebot von Sensoren und Nachhaltigkeit
Microlino 2.0: Neues Interieur, Faltdach, minimalistischeres Design und mehr
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).