Porsche Taycan wird von Rallye-Legende Walter Röhrl auf die Probe gestellt

Walter Röhrl an der Tür des Porsche Taycan

Copyright Abbildung(en): Porsche AG

Im September vergangenen Jahres war der Porsche Taycan bereits auf Bergstraßen unterwegs. Nun hat die Rallye-Legende Walter Röhrl, im Rahmen des Porsche-Entwicklungsprogramms, den Taycan auf die Probe gestellt. Röhrl gab zu verstehen, dass er kein Fan von E-Fahrzeugen sei, aber er seine ehrliche Meinung darüber äußern wollte, was der Taycan seiner Meinung nach kann.

Ausgestattet mit einem schwarzen Porsche Taycan Prototypen hat er sich auf den Weg in der Nähe des Porsche Entwicklungszentrums in Weissach gemacht. Nach Aussage von Porsche war es dem Kamerateam nicht einfach gefallen mit Röhrl und dem Taycan Schritt zu halten. Und der Taycan hat Eindruck hinterlassen. Röhrl habe zwar nicht seine Meinung komplett hinsichtlich E-Fahrzeuge geändert, aber zumindest für den Taycan: „Es ist verrückt. In all meinen Jahren im Rallyesport habe ich noch nie eine solche Leistung erlebt. Der Taycan läuft bei dieser Geschwindigkeit so gut, wirklich fantastisch“.

Porsche Taycan nimmt Fahrt auf

Besonders beeindruckt war der Rallye-Pilot von der Lenkung und den Bremsen: „Ich bin überrascht, weil du das Gewicht kaum noch bemerkst. Die Ingenieure haben bei der Abstimmung gute Arbeit geleistet und den tiefen Schwerpunkt hervorragend genutzt. Die Lenkung und sogar die Bremsen funktionieren hervorragend.“ Porsche möchte mit Walter Röhrl als Testimonial seinen Kunden aufzeigen, dass auch ein elektrischer Porsche immer noch ein Porsche sei. Daher sollte die Aussage von Röhrl natürlich mit dem Hintergedanken betrachtet werden, dass er für seine Arbeit von Porsche bezahlt wird.

Nichtsdestotrotz scheint einiges für den elektrifizierten Porsche Taycan zu sprechen:

„Wenn ich es mit verbundenen Augen fahren müsste, würde ich immer noch sofort wissen, dass ich in einem Porsche sitze. Das Gewicht und das Schlaggefühl der Lenkung – und ja sogar die Bremsen, die durch die Kombination aus Rekuperation und konventionellen Bremsen viel schwieriger zu erreichen sind – sind für das Geld in Ordnung. Und genau darum sollte es bei einem Porsche gehen.“ – Walter Röhrl, Rallye-Legende

Nicht nur Röhrl scheint begeistert zu sein. Allein in Norwegen haben „knapp 3000 Menschen ihr ernsthaftes Kaufinteresse am Taycan bekundet, indem sie sich für 2500 Euro in eine Reservierungsliste haben eintragen lassen“, wie Oliver Blume der WiWo zu verstehen gab.

Das Elektroauto von Porsche wird voraussichtlich erst Ende 2019 auf den Markt kommen. Man merkt aber bereits heute wie das Stuttgarter Unternehmen die Marketingmaßnahmen verstärkt und gezielt über diesen berichtet. Teils finden sich auch ganz interessante Interviews zum Taycan auf der Webseite von Porsche.

Quelle: Porsche AG – Pressemitteilung vom 15. Januar 2019

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Porsche Taycan wird von Rallye-Legende Walter Röhrl auf die Probe gestellt“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Mercedes-Benz und Grob starten Batteriekooperation
Lucid Motors will E-Auto-Fabrik erweitern
Volkswagen plant drei Versionen des VW ID. BUZZ
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).