Porsche Taycan zu Gast in Shanghai

Porsche Taycan in China unterwegs
Porsche AG
Porsche AG

Bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag machten Fotos des unverhüllten Porsche Taycan ihre Runde im Netz. Porsche kommt der Verbreitung nun zuvor und lässt einen Blick auf den Taycan zu, welcher derzeit zu Gast in Shanghai ist. Auf dem Handling-Parcours des Porsche Experience Centers (PEC) in Shanghai absolvierte das erste Elektroauto von Porsche seine Demo-Runden.

Im Rahmen der sogenannten Porsche Triple Demo Runs absolviert ein noch getarnter Taycan-Prototyp innerhalb von drei Wochen Auftritte auf drei Kontinenten. In Shanghai, China wurde die Demo Runs Serie eröffnet, geht von dort aus weiter nach Großbritannien und den USA. Die drei Länder spiegeln hierbei die wichtigsten Absatzmärkte des ersten rein elektrisch betriebenen Sportwagens wider.

Der Porsche Taycan in China offenbart durch seine Folierung des Dachs eine Hommage an das Gastland. In Shanghai war der Prototyp mit einer Drachen-Grafik unterwegs.

“Von kompromisslos sportlich bis überraschend komfortabel: Das Fahrwerk des neuen Taycan bietet eine große Bandbreite und schafft den Spagat zwischen dem präzisen Handling eines Sportwagens und dem Langstreckenkomfort einer Limousine. Neben dem tiefen Schwerpunkt spielt dabei die Hinterachslenkung eine entscheidende Rolle. Der Taycan lenkt sehr direkt ein und hat extrem viel Grip.” – Li Chao, ein Pilot aus dem asiatischen Porsche Carrera Cup

Die Höchstgeschwindigkeit des Taycan liegt bei über 250 km/h. Von null auf 100 km/h beschleunigt er in deutlich weniger als 3,5 Sekunden, die 200-km/h-Marke ist in weniger als zwölf Sekunden erreicht. Sein Potenzial wird der Taycan auch bei den weiteren Stationen des Porsche Triple Demo Runs unter Beweis stellen.

In Großbritannien geht der Taycan beim Hill Run im Rahmen des Festival of Speed in Goodwood an den Start und anlässlich des Saisonfinales der ABB FIA Formel-E-Meisterschaft von 13. bis 14. Juli 2019 wird er in New York zu sehen sein. Dort werden Mark Webber und Neel Jani den Platz am Steuer einnehmen.

Ab Ende 2019 soll er dann bereits auf den Markt kommen. Preislich soll der ehemals als Mission E bekannte Taycan zwischen dem Cayenne und Panamera und in der Nähe des Tesla Model S liegen, also zwischen 75.000 und 90.000 Euro. Blume gab hierzu zu verstehen, dass die Preise des Taycan „unter 100.000 Euro losgehen, mit gestaffelten Leistungsklassen bis über 600 PS.

Quelle: Porsche AG – Pressemitteilung vom 01. Juli 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.