Porsche Cayman und Boxster ab 2022 vollelektrisch auf PPE-Plattform; zuvor nur teilelektrifiziert

Porsche Cayman und Boxster sollen elektrifiziert werden

Copyright Abbildung(en): susana valera / Shutterstock.com

Porsche-Chef Oliver Blume gab vor kurzem noch zu verstehen, dass der Boxster durchaus als E-Auto geeignet wäre. Jedoch kommt es hier auf die Nachfrage an, ob man den Schritt zur Vollelektrifzierung gehen werden. Eine Entscheidung wurde nun gefällt. Tatsächlich wurde der rein elektrische 718 Boxster und 718 Cayman für die Serienfertigung freigegeben. Ab 2022 sollen dieser auf der PPE-Plattform aufgebaut werden.

Porsche argumentiert, dass die Karosserie eines konventionell angetriebenen Modells nicht für ein Elektroauto geeignet ist, das von Grund auf speziell für einen Sportwagen mit Elektromotoren konzipiert werden muss.  Neben dem vollelektrischen Cayman und Boxster plant man aber noch vor 2022 mit Mild-Hybrid- und Plug-in-Hybridversionen der aktuellen Fahrzeuge.

„Wir haben jetzt Prototypen des 718, die elektrisch laufen, und ein Hybrid-Prototyp wird gebaut. Wenn man auf die nächste Generation dieser Autos schaut, ist es möglich, obwohl noch nicht klar ist, ob es sich um Plug-in-Hybrid oder Hybrid handelt.“ – Oliver Blume, Vorstandschef Porsche

Die Entscheidung, sowohl Hybrid- als auch Plug-in-Hybridversionen des Boxster und des Cayman neben den kommenden elektrischen Modellen zu verfolgen, ist gefallen, nachdem eine interne technische Studie ergeben hatte, dass die Lithium-Ionen-Batterietechnologie noch nicht weit genug fortgeschritten ist, um es rein elektrischen Versionen zu ermöglichen, die mehr als 300 Kilometer Reichweite ohne wesentliche Änderungen an der bestehenden Plattformarchitektur des Mittelmotors anzubieten.

Porsche verfolgt nun einen Plan, der rein elektrische Boxster- und Cayman-Varianten mit der neuen PPE-Architektur des Unternehmens sowie aktualisierte Versionen der heutigen Modelle mit Hybrid- und Plug-in-Hybridantrieben vorsieht. Einen ähnlichen Plan verfolgt man derzeit mit dem Nachfolger des Macan.

Porsche-Insider zitieren Studien der Muttergesellschaft Volkswagen, die eine schnelle Entwicklung von Lithium-Ionen-Zellen für ein verbessertes Energie-Gewichts-Verhältnis in der nächsten Generation von Batterien erwarten. Schätzungen zufolge wird die Energiedichte der Zellen sowohl bei Volumen als auch bei Gewicht von 2019 bis 2025 um 25% zunehmen.

Bis 2025 erwarten sie auch durch den Einsatz von Festkörperbatterien einen weiteren Anstieg um 25%. Dies würde es Porsche ermöglichen, mehr Energie auf engstem Raum ohne zusätzliche Gewichtsbelastung zu verpacken. Was sich dann wiederum auf die Elektrifizierung des eigenen Portfolios auswirken könnte.

Quelle: Autocar – 2022 Porsche Boxster and Cayman to get hybrid and EV
options

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Porsche Cayman und Boxster ab 2022 vollelektrisch auf PPE-Plattform; zuvor nur teilelektrifiziert“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Lieber 2 E-Maschinen als einen Käfermotor, wie im aktuellen Modell verbaut …

Diese News könnten dich auch interessieren:

Kia EV6: Die pure Hochspannung – Unsere Eindrücke
Rekordfahrt im VW ID.3: Mit einer Batterieladung über 15 Pässe
VW-Konzern kann E-Auto-Absatz mehr als verdoppeln
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).