Österreich: Lithium-Abbau ab 2021 geplant

Berge in Österreich
Photo by Paul Gilmore on Unsplash

Bekanntermaßen ist einer neuen Studie zufolge der Lithium-Abbau besser als sein Ruf, wie das Magazin Edison berichtet. Denn veraltete Zahlen und ungenaue Daten verfälschen die aktuelle Diskussion. Insofern erscheint der Abbau von Lithium in Österreich durch das Unternehmen European Lithium zumindest nicht ganz so negativ behaftet, wie zunächst vermutet.

Bereits ab 2021 könnte das Unternehmen mit dem Lithium-Abbau in Österreich beginnen. Genauer gesagt in der Nähe von Wolfsberg, 270 Kilometer südlich von Wien. Das Unternehmen aus Australien würde somit als erster Produzent einen wichtigen Elektroauto-Batterie-Rohstoff direkt in Europa abbauen. Der Stollen selbst wurde bereits vor gut acht Jahren durch das Unternehmen erworben. Seitdem befindet man sich in der Prüfung des Vorhabens, mit dessen Ergebnis man bis Ende März 2019 rechnet. Fällt dieses positiv aus, soll der Bau des Bergwerks noch in diesem Jahr beginnen.

Unter Tage plant man dann bis zu 800.000 Tonnen Gestein abzutragen, darin enthalten sind etwa 10 Prozent Lithium. Nicht benötigtes Gestein soll in den Berg zurückgeführt werden. 400 Arbeitsplätze sollen für dieses Vorhaben entstehen. Gearbeitet wird im Dreischicht-Betrieb. Pro Jahr rechnet die Firma mit der Herstellung von 10.000 Tonnen Lithiumhydroxid und einem Gewinn von rund 12.000 Euro pro Tonne. Bedenkt man nun, dass alleine die Probebohrung und Studien Kosten von acht bis zehn Millionen Euro aufgelaufen sind sowie für Bergwerk und die Produktionsanlage von Lithiumhydroxid weitere 425 Millionen Euro im Raum stehen, muss man sich sicher sein, dass das Projekt ein Erfolg wird.

Ebenfalls in der Nähe des Abbaugebietes würde eine entsprechende Aufbereitungsanlage entstehen, welche das gewonnene Material umwandelt, damit es in Lithium-Ionen-Akkus zum Einsatz kommen kann. Der Abbau in Österreich soll mindestens zehn Jahre laufen, könnte sich aber auch verlängern. Vorausgesetzt man kann weitere Lithium-Vorkommen im Abbaugebiet aufspüren. Der entsprechende Bedarf am Markt ist zumindest vorhanden.

Quelle: Energyload.eu – European Lithium plant Abbau in Österreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.