NIO-Entlassungswelle rollt – bis zu 1.200 Jobs werden bis Ende September abgebaut

NIO setzt auf die Zukunft

Copyright Abbildung(en): THINK A / Shutterstock.com

Das chinesische Elektroauto Start-Up NIO glänzt derzeit durch negative Schlagzeilen. Zunächst hat man sich aus der Formel E zurückgezogenein Massenrückruf des NIO ES8 wurde veranlasst und auch die Quartalszahlen sahen nicht rosig aus. Kurz darauf wurde bekannt, dass der Firmengründer und frühere Vizepräsident Jack Cheng das Unternehmen verlassen wird. Mittlerweile haben wir zudem erfahren, dass bis Ende September bis zu 1.200 Jobs abgebaut werden sollen.

Am 22. August gab Li Bin, der Gründer, Vorstandsvorsitzende und CEO von NIO, ein internes Schreiben heraus, in dem er erklärte, dass “das Unternehmen bis Ende September weltweit 1.200 Arbeitsplätze abbauen wird. Die Mitarbeiterzahl nach der Umstrukturierung liegt bei etwa 7.500.” Auf das Gesamtjahr bezogen wird die Mitarbeiterzahl sogar um 2.300 Mitarbeiter gesunken sein, wenn man die im März publizierte Zahl von rund 9.800 Mitarbeiter dagegenhält.

Li Bin gab in dem Brief folgendes zu verstehen: “In den letzten sechs Monaten hat sich das interne und externe Umfeld des Unternehmens stark verändert. Um das Überleben und die Entwicklung des Unternehmens zu sichern, müssen wir unser Bewusstsein und unsere Pläne rechtzeitig anpassen, um die Ausgaben weiter zu kontrollieren, die operative Effizienz zu verbessern und Ressourcen im Kerngeschäft zu sammeln…. In den letzten Wochen habe ich mit den Leitern der verschiedenen Abteilungen zusammengearbeitet, um die Organisationsstruktur, die Prozesse und Aufgaben jeder Abteilung im Detail zu klären und die Besetzung jeder Abteilung für ein effizienteres Arbeiten festzulegen.” Die Entlassungen sind das Ergebnis des weiteren schlanken Betriebsablaufs des Unternehmens.

Der Geschäftsführer von NIO gab auch zu verstehen, dass die Entlassungen gegen den finanziellen Druck geholfen haben. Und dennoch entschuldigt er sich, denn “jeder der bei NIO einsteigt, hat viele Erwartungen. Diese Anpassung wird viele Kollegen enttäuschen. Ich danke allen Kollegen, die gegangen sind, die Leistung von NIO kommt von der Zusammenarbeit aller, danke”, so Li Bin weiter.

Darüber hinaus gab Li Bin in seinem Brief zu verstehen, dass er “in den letzten Jahren selbstbewusster denn je ist”. Da in der Entwicklung der letzten Jahre auch NIO viele Erfolge vorweisen konnte. So hatte man Ende Juli 2019 18.641 NIO ES8 Fahrzeuge zu einem Durchschnittspreis von fast 500.000 Yuan (63.200 Euro) geliefert.

Darüber hinaus hat NIO auch eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung, eine Lieferkette, eine Fertigung, ein Qualitätssystem usw. eingerichtet, die rund um die Kerntechnologie der intelligenten Elektrofahrzeuge entwickelt werden. Darauf aufbauend erwähnte Li Bin schließlich, dass sich NIO auf die Aktion konzentrieren und die Arbeit, die getan werden muss, nacheinander erledigen wird. Ist somit also doch Licht am Ende des Tunnels?

Quelle: Chinapev.com – Li Bin Published an Internal Letter NIO to Lay off 1,200 Personnel Before the End of September

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).