Nikola Motor Company bietet vom Stellenabbau betroffenen Tesla-Mitarbeiter eine Perspektive

Nikola Motor Company bietet Tesla Mitarbeiter Perspektive
shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 582528757

Am Samstag hatten wir bereits berichtet, dass 7% der Tesla-Mitarbeiter ihre Koffer packen müssen, während gleichzeitig die Produktion des Model 3 nicht nur weiter hochgefahren, sondern in den kommenden Monaten auch fertigungstechnisch verbessert wird, wie aus einer Mail von Tesla CEO Elon Musk hervorgeht.

Nun springt Nikola Motor Company in die Bresche und bietet den vom Stellenabbau betroffenen Tesla-Mitarbeiter eine Perspektive. Trevor Milton, CEO von Nikola Motor Company, wandte sich in einem öffentlichen LinkedIn-Beitrag an die betroffenen Tesla Mitarbeiter.

In seinem Beitrag bittet er darum, dass dieser zunächst an alle betroffenen Tesla-Mitarbeiter weitergeleitet wird. Ziel von Milton sei es diese in der eigenen Personalabteilung vorstellig werden zulassen, um entsprechende, derzeit offene Stellen bei der Nikola Motor Company zu besetzen.

Nikola Motor Company habe Bedarf und entsprechendes Kapital für Ex-Tesla-Mitarbeiter

Er gab direkt zu verstehen, dass dies kein Schlag gegen Tesla sei, sondern man dies auch schon bei Entlassungen von Faraday und General-Motors Mitarbeiter gemacht habe. Da man eben hunderte offene Stellen habe. Vonseiten Nikola seien große Liquiditätsreserven sowie eine großartige Unternehmenskultur vorhanden. Sowie die Bereitschaft entsprechende Mitarbeiter zu übernehmen.

Nikola Motor Company wird es sicherlich nicht gelingen alle 3.000 betroffenen Tesla-Mitarbeiter einzustellen. Sollte allerdings auch nur für einen Teil die Chance bestehen, wäre dies eine großartige Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

Anfang August 2018 hatten wir berichtet, dass das Start-Up Nikola Motor gerade in einer Finanzierungsrunde Geld einsammelt, um bis 2020 die Schwerlaster Nikola One und Nikola Two mit Brennstoffzellen-Antrieb auf den Markt zu bringen. Als Reaktion auf das breite Interesse der europäischen Kunden hat die Nikola Motor Company zudem einen Wasserstoff-Elektro-LKW für die europäischen Märkte entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.