Blick hinter die Kulissen: Mehrere hundert Tesla Model 3 vom Schiff auf die Straße

So liefert Tesla das Model 3 in den Niederlande aus

Copyright Abbildung(en): VPales / Shutterstock.com

Es ist kein Geheimnis, dass im dritten Quartal Tesla etwas mehr als ein Drittel des europäischen Marktes bediente und mit 29.500 Einheiten ein Rekordquartal erreichte. Hauptabsatzmarkt von Tesla war dabei die Niederlande, welche gut ein Viertel der Fahrzeuge (7.796 Einheiten) im dritten Quartal absetzen konnte. Bis Jahresende soll sich daran nichts ändern. Möglich ist dies nur, da Tesla täglich mehrere hundert Tesla Model 3 vom Schiff auf die Straße bringt.

Tesla setzt bis zu 500 Model 3 am Tag in den Niederlande ab

Festhalten lässt sich, dass Tesla seit der zweiten Dezember-Woche im Durchschnitt rund 500 Model 3 pro Tag ausliefert. In Summe brachte man es somit, bis Heiligabend – an dem allein 411 Exemplare des Model 3 übergeben wurden – auf insgesamt 8.731 ausgelieferte Stromer. Aktuell stammen die ausgelieferten E-Fahrzeuge noch aus den USA und laufen per Schiff europäische Häfen an, um von dort aus mit Transportern näher an die Wohnorte ihrer Besteller gebracht zu werden. In den Niederlande wird aufgrund der hohen Nachfrage das Model 3 direkt im Hafen übergeben. Hierdurch war es möglich, dass Tesla innerhalb weniger Stunden nach Anlegen eines Schiffs mit 3.704 Model 3 an Bord einen Großteil der Fahrzeuge an niederländische Besteller übergeben konnte.

Ein Video auf AD.nl  gibt einen Einblick auf das Ausmaß des logistischen Prozesses dahinter. Zu sehen sind hunderte neue Model 3 in verschiedenen Farben, welche sauber nebeneinander geparkt, auf einem riesigen Parkplatz auf dem Hafengelände auf ihre neuen Besitzer warten. Ab 7 Uhr morgens werden diese von 180 Mitarbeiter von Bord gefahren, von Transportfolien befreit, poliert, um dann zur Abholung bereitgestellt zu werden.

Die niederländischen Model 3 Besteller melden sich zur Abholung zunächst am Eingang des Hafen-Terminals an. Gegen 10 Uhr am Tag der Reportage füllt sich die temporäre Empfangshalle, geschmückt mit künstlichen Weihnachtsbäumen und grauen Designer-Bänken zum Warten. Einmal an der Reihe erhält man ein Formular und einen Code, mit dem der eigenen Tesla auf dem Gelände zu finden ist. Eingewiesen werden die neuen E-Auto-Fahrer von Freiwilligen, welche bei den Auslieferungen zum Jahresende behilflich sind. Innerhalb weniger Minuten soll es dann möglich sein das Gelände mit einem Model 3 zu verlassen.

Model 3-Nachfrage ungebremst in den Niederlande

Blickt man auf die ersten neun Monate des Jahres 2019 zurück, dann zeigt sich, dass die Dominanz von Tesla am Elektroauto-Markt ungebrochen ist. Durch den starken September-Absatz konnte sich der amerikanische Automobilhersteller weiterhin an der E-Automarkt-Spitze festsetzen. Auch im 4. Quartal dürfte die Niederlande wegen der auslaufenden Steuervorteile in 2020 noch ein von einem besonders starken Absatz in den Niederlande profitieren, wie der Artikel bereits skizziert. Unter anderem deswegen da keine entsprechenden Alternativen für E-Auto-Käufer vorhanden sind. Und sicherlich viele Firmenwagenbesitzer von den besonders niedrigen Steuersätzen noch profitieren wollen, bevor dies 2020 nur noch bedingt möglich ist.

Quelle: Teslamag.de – Direkt vom Schiff: Wie Tesla in den Niederlanden hunderte Model 3 pro Tag ausliefert

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).