Mittelständischer Batteriespeicherhersteller bietet mit „sonnen Drive“ E-Autos zur Miete an

Mittelständischer Batteriespeicherhersteller bietet mit „Sonnen Now“ E-Autos zur Miete an

Copyright Abbildung(en): tomas devera photo / Shutterstock.com

Der mittelständische Batteriespeicherhersteller Sonnen steigt künftig noch stärker in das Geschäft mit der Elektromobilität ein. Firmiert unter der Marke “sonnen Drive” bietet das Unternehmen aus dem Allgäu künftig E-Autos zur Miete an. Der Kunde bekommt ein Rundumsorglos-Paket geboten, welches dank einer geregelten Monatsmiete im Alltag überschaubarer ist, als eine entsprechend hohe Einmalzahlung.

„Wir wollen damit Vorbehalte der Kunden ausräumen“, sagte Christoph Ostermann, Vorstandschef und Gründer von Sonnen, welche neben E-Autos nun auch Stromspeicher und Photovoltaikanlagen zur Miete anbieten. Die beiden letztgenannten Produkte müssen allerdings wegen der aufwendigen Installation für 20 Jahre gemietet werden. Für die Stromspeicher und PV-Anlage zur Miete gibt Ostermann zu verstehen, dass die monatliche Miete inklusive der übrigen Stromkosten auf dem gleichen Niveau wie die bisherige Stromrechnung, also Kosten, die dem Haushalt ohnehin entstanden wären, festgesetzt sind.

In puncto E-Auto gibt es das günstigste Angebot in Form eines Renault ZOE, diesen gibt es ab 250 Euro im Monat. Der Betrag erhöhe sich entsprechend, wenn der Kunde lieber ein teures Elektroauto vom Typ Jaguar I-Pace auswähle. Im Paket enthalten sei zudem eine Ladekarte von New Motion mit einem Netzwerk von gut 125.000 Ladestationen in Europa.

Sonnen selbst gehört seit März dieses Jahres zum britisch-niederländischen Shell-Konzern. 2017 haben wir uns noch die Frage gestellt. Wenn die Elektroautos kommen: Was passiert mit Tankstellen? Shell hat bereits damals die Frage für sich schlüssig beantwortet, durch die Übernahme des Mobility Service Provider NewMotion, der über nicht weniger als 50.000 Ladestationen in ganz Europa verfügt und eigener Aussage nach das größte Ladenetz in Europa besitzt. Und auch 2019 setzte man seine Einkaufstour fort, wie die Investition in Sonnen aufzeigt.

Quelle: FAZ – Sonnen bietet Elektroautos im Abo an

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

5 Antworten

    1. Haben es deutlicher herausgearbeitet 250 Euro / Monat. Zugriff hat man auf 125.000 Ladestationen des New Motion Netzwerks; die 50.000 Stationen brachte New Motion bei der damaligen Übernahme durch Shell mit ein.

  1. Was bringt das die Anlage auf 20 Jahre zu Mieten? Da kommt man dich billiger wenn man einfach jedes Jahr den Anbieter wechselt. was soll die Basis dieser Kalkulation sein? Wenn ich immer den billigsten mit Wechsel Prämie nehme kosten 3000kWh ca 450€/a.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).