Mitsubishi MI-TECH CONCEPT: Teilelektrifizierter SUV mit auffälligem Design

Mitsubishi Motors stellt sein neustes PHEV-Konzept vor

Copyright Abbildung(en): Mitsubishi Motors

“Wir widmen uns der Elektrifizierung, insbesondere mit Plug-in-Hybriden”, dies gab Takao Kato, CEO von Mitsubishi, im Rahmen der Tokio Motor Show klar zu verstehen. Mit dem MI-TECH CONCEPT einem als „kleiner SUV mit Plug-in-Hybridantrieb konzipierten” Fahrzeug wartet Mitsubishi mit einer Vision der Zukunft auf. Dieser lässt entfernt an den VW ID. Buggy erinnern und zeigt auf, dass man mit einem solchen PHEV durchaus bei Sonne und Wind unvergleichlichen Fahrspaß und Sicherheit auf jedem Terrain haben kann.

Bevor wir im Detail auf das Mitsubishi MI-TECH CONCEPT eingehen, ein paar Fakten zur weiteren Strategie von Mitsubishi. Kato gab hierzu zu verstehen, dass man das Angebot an Elektrofahrzeugen erweitern wird, “indem wir mehr Variationen anbieten und die vielfältige Elektrifizierungstechnologie der Allianz nutzen, um MMC zum Marktführer in der Kategorie der Plug-in-Hybride zu machen.” Bis 2022 plant Mitsubishi seine Elektrifizierungstechnologien für neue mittelgroße und kompakte SUV sowie in naher Zukunft auch für Kei Cars zu nutzen.

Mitsubishi Motors

Ein gelungenes Beispiel für diese Strategie sei das nun vorgestellte Konzeptfahrzeug. Diese verkörpere die Markenaussage „Drive Your Ambition“ mit einem leichten, kompakten neuen PHEV-Antriebsstrang, einem viermotorigen elektrischen Allradsystem sowie fortschrittlichen Technologien, die den Fahrer unterstützen und die Sicherheit erhöhen. Als dynamischer Buggy konzipiert soll das MI-TECH Concept den Geist von Mitsubishi widerspiegeln. “Die hellblaue Lackierung und der Kupferton an Kühlergrill, Rädern und Interieur geben einen Eindruck von „Mitsubishi-ness“”, so die Marke über das Konzeptfahrzeug.

Hinweise auf den elektrifizierten Antrieb liefert die Front des Fahrzeugs, welche zu einem durch das markentypische „Dynamic Shield“-Gesicht gezeichnet ist. Die satinierte Mitte des Kühlergrills und Kupfer als Sekundärfarbe weisen auf den elektrifizierten Antrieb hin, wie bereits erwähnt. Komplettiert wird die Frontpartie von T-förmigen Scheinwerfern, die dem Fahrzeug ein unverwechselbares Erscheinungsbild verleihen. Den unteren Lufteinlass rahmt ein Aluminium-Unterfahrschutz an beiden Seiten des Stoßfängers ein.

Markant ausgestellte, hohe Radkästen sowie große Reifen wissen zu vermitteln, dass selbst dieser kleine SUV für alle Abenteuer gewappnet scheint. Die seitlichen Trittstufen verbinden Funktionalität und Design. Das große, hexagonförmige Heck unterstreicht die Robustheit des SUV, während die T-förmigen Rückleuchten das Design der Frontpartie aufgreifen.

Mitsubishi Motors

Im Inneren greift Mitsubishi ebenfalls die Farbtöne des Exterieurs auf und paart dies mit minimalistischem Design. Für eine intuitive Bedienung sorgen tastenförmige Schalter und ein vorderer Handgriff, der auch als Pad dient. Besonders eindrucksvoll ist die Tatsache, dass in der Windschutzscheibe alle relevanten Informationen grafisch dargestellt werden, darunter Fahrverhalten, Geländeerkennung und Navigationshinweise.

Anstelle eines herkömmlichen Benziners übernimmt im neu entwickelten Plug-in-Hybridantriebsstrang ein leichter, kompakter Gasturbinen-Motor-Generator die Stromerzeugung. Durch das zunehmende Umweltbewusstsein und fortschreitendes Downsizing wird der Antrieb für kleine SUV interessant. Vorteil der Gasturbine ist ihre Flexibilität. Im Alltag arbeitet diese mit einer Vielzahl von Kraftstoffen wie Diesel, Kerosin und Alkohol, die je nach Region ausgewählt werden können. Mit den sauberen Emissionen werden zudem Umwelt- und Energiefragen gelöst.

Mitsubishi Motors

Wie für einen SUV üblich wird auch dieses Konzeptfahrzeug durch einen Allradantrieb angetrieben. Im Detail verwendet Mitsubishi die Super All Wheel Control (S-AWC) für ein „Quad Motor 4WD“-System, das mit je zwei Motoren an Vorder- und Hinterachse eine aktive Giermomentregelung ermöglicht. Die Elektrifizierung der Bremssättel sorgt für direkte Rückmeldung und hohe Präzision der Antriebssteuerung und Bremskraft an allen vier Rädern und verbessert gleichzeitig Drehmoment und Traktion.

“Mit den auf der AR-Windschutzscheibe angezeigten Fahrzeug-, Straßen- und Umgebungsbedingungen können Fahrer auch bei schlechter Sicht präzise und vorausschauende Entscheidungen treffen.”

Ausgestattet mit dem MI-PILOT, einem Fahrerassistenten der nächsten Generation, bietet das Konzeptfahrzeug Unterstützung für den Fahrer nicht nur auf Autobahnen und asphaltierten Straßen, sondern auch auf unbefestigten Wegen.

Quelle: Mitsubishi – Pressemitteilung vom 23. Oktober 2019

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb Artikel entfernt Undo
  • No products in the cart.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).