Eifert MINI smart nach und wird die nächste, reine elektrische Auto-Marke?

MINI wird sich wohl zur reinen E-Marke entwickeln
Giovanni Love / Shutterstock.com
Giovanni Love / Shutterstock.com

Aufkommende Gerüchte lassen vermuten, dass MINI die nächste Automobil-Marke sein könnte, welche nach smart, den Sprung hin zum reinen E-Automobil-Anbieter wagt. Dies hat zumindest Peter Schwarzenbauer, BMW-Vorstand für MINI, gegenüber AutoExpress angedeutet. Erscheint auch durchaus nachvollziehbar, wenn man den Erfolg des MINI Cooper SE betrachtet.

Denn dieser soll bereits über 40.000 Vorbestellungen erhalten haben. Ausgeliefert wird der erste, reine Elektro-MINI ab Ende des Jahres. Ein weiteres Modell befindet sich mit dem MINI Rocketman – einer kompakten Ausgabe des MINI – bereits in Planung. Schwarzenbauer seinerseits bringt zudem noch den Countryman als PHEV mit ins Spiel, welcher “viel besser als ursprünglich geplant” funktioniert. Zusammen betrachtet zeige dies, dass “der elektrisierende MINI der richtige Weg ist”.

“Aber dann muss man sich bei MINI und Kleinwagen auf emissionsfreie, vollelektrische Motoren konzentrieren. Schritt für Schritt elektrisieren wir das MINI Line-Up komplett – das passt perfekt zur Marke. Wenn Sie in der Automobilindustrie eine Marke haben, die Sie urban nennen können, ist es MINI.” – Peter Schwarzenbauer, BMW-Vorstand für MINI

Schwarzenbauer geht noch einen Schritt weiter und gibt zu verstehen: “Ich glaube, die besten Zeiten für MINI stehen noch bevor.” Was er vor allem mit der überwältigenden Nachfrage nach dem E-MINI begründet, da man von dem Interesse und der Nachfrage doch deutlich überrascht wurde. Nach dem Jahr 2030 sieht der BMW-Vorstand für MINI durchaus die Option einer totalen Elektrifizierung der Marke. Gibt aber auch zu verstehen, dass dies vorher äußerst unwahrscheinlich erscheint, da der Markt reichweitenstarke Fahrzeuge verlangt, welche man derzeit noch nicht liefern kann.

Hinsichtlich reiner E-Autos will man künftig mehr Tempo bei BMW vorlegen. So soll die Markteinführung von Elektroautos beschleunigt werden. Die Rede ist davon, dass bereits 2023 und damit zwei Jahre früher als bisher geplant, 25 elektrifizierte Modelle im Angebot vorhanden sein sollen. MINI wird davon auch betroffen sein.

Aktuelle Veränderungen bei der BMW Group, interessante Entwicklungen und Kontroversen im Umfeld der E-Mobilität haben wir gerade erst in der letzten Podcast-Folge betrachtet. In dieser gehe ich auch auf den MINI Cooper SE ein. Also ruhig Mal reinhören, wenn du mehr erfahren möchtest.

Quelle: AutoExpress – MINI could become a fully electric brand

2 Kommentare

  1. Als Eigentümer eines Smart 450 erschaaudert es mnich ejdes mal wenn eich einen der Nachfolger sehe, da das Aleinstellungsmerkmal des queer Parken aufgegeben wurde, also auch nur ein Auto wie jedes andere. Und der Mini, ist ja schon fast so FETT wie seine Oberstklasse Konzernbrüder aus England, also auch ein reiner Platzverschwender!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.