Mercedes-Benz Concept EQV auf erster Fahrt durch Barcelona

Mercedes-Benz Concept EQV, Spanien 2019

Copyright Abbildung(en): Mercedes-Benz

Bekanntermaßen gibt Mercedes-Benz Vans mit dem Concept EQV nicht nur einen Ausblick in die Zukunft der Großraum-Limousine im Premium-Segment, sondern legt auch die Basis für ein Serienmodell, welches bereits auf der diesjährigen IAA der Öffentlichkeit präsentiert wird. Seine Weltpremiere feierte das Concept EQV beim Genfer Automobilsalon, wir durften ihn bereits ein wenig früher betrachten.

Mittlerweile hat das Concept EQV auch seine erste Fahrt im urbanen Umfeld, im Hafen Barcelonas erfolgreich hinter sich gebracht. Dabei präsentierte sich die elektrifizierte Premium-Großraumlimousine in der passenden Kulisse.

Geht es nach Mercedes-Benz Vans richtet sich das E-Auto gleichermaßen an Familien, sportlich Aktive oder gehobene Shuttle­dienste. Mit seinem progressiven Exterieur sorgte der Concept EQV dabei in der Mode- und Designmetropole für Aufsehen bei den Passanten. Vor allem der EQ-typische Kühlergrill mit durchgehendem LED-Band hinterließ dabei einen bleibenden Eindruck.

Gorden Wagener, Chief Design Officer Daimler AG, gibt in diesem Zusammenhang auch zu verstehen, dass sich „auch im Innenraum die coole Ästhetik des Exterieurs fortsetzt und wird ergänzt durch warme Akzente wie Roségold die den „Welcome Home“-Effekt“ unterstreichen. Fokus im Cockpit liegt bei unserem Concept EQV auf dem neuen intuitiven MBUX.“ Bereits das äußere Erscheinungsbild unterstreicht spürbar die E-Ausrichtung.

Die Reichweite spielt sowohl bei Familien-Trips, als auch bei sportlichen Ausflügen mit Freunden eine wichtige Rolle. Hier sei gesagt, dass das Concept EQV eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern aufweist und eine integrierte Schnelladefunktion mit sich bringt. Durch diese lässt sich innerhalb von ca. 15 Minuten ausreichend Energie für rund 100 Kilometer Reichweite nachladen.

Angetrieben wir das Concept EQV durch einen kompakten elektrischen Antriebsstrang (eATS) mit einer Leistung von 150 kW (204 PS) an der Vorderachse des Fahrzeugs. Die E-Maschine, das Getriebe mit fester Übersetzung, das Kühlsystem sowie die Leistungselektronik bilden dabei eine hochintegrierte, kompakte Einheit.

Die Energie liefert dabei eine Lithium-Ionen Batterie mit einer Kapazität von 100 kWh. Diese ist im Unterboden des Fahrzeugs installiert, wodurch das volle Platzangebot im Fahrzeuginneren zur Verfügung steht.

Eingangs erwähnt bildet das Mercedes-Benz Concept EQV die Basis für ein im September folgendes Serienfahrzeug, somit kann das Concept EQV als konsequente Weiterentwicklung der Techno-logiemarke „EQ“. Mercedes-Benz angesehen werden. Im September 2018 präsentierte die Marke mit dem Elektro-SUV EQC ihr erstes Serienfahrzeug. Der nun vorgestellte Concept EQV erweitert die Modellrange im Segment der Premium-Großraumlimousine mit bis zu acht Sitzplätzen.

Quelle: Mercedes-Benz – Pressemitteilung vom 09. Mai 2019

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Mercedes-Benz Concept EQV auf erster Fahrt durch Barcelona“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Habe ich da was überlesen?

Nö. Auch beim zweiten Mal finde ich keinen Preis.

Klasse Konzept! Klasse Auto!

Aber Premium mit 100 kwh-Akku heißt wohl auch 100 k Euro?

Preis wüde mich auch sehr interessieren !!

Diese News könnten dich auch interessieren:

VWN, MOIA und Argo AI stellen Zeitplan für autonomes Ridepooling in Hamburg vor
Skoda setzt voll „auf das reine E-Auto“
E-Auto aus dem 3D-Drucker XEV Yoyo ab Oktober in Deutschland erhältlich
3
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).