Linzda: bis zu 120 km Reichweite, 80 km/h Spitze ab 8.390 Euro

Linzda E-Autos aufgereiht

Copyright Abbildung(en): Linzda

Ein wenig erinnern die Linzda Elektromobile an die E-Kleinwagen von ZhiDou GreenGo, welche vor einiger Zeit Thema hier im Portal waren. Unter anderem stand uns Jerry Ringshausen Rede und Antwort über die E-Fahrzeuge aus China.

Mit Linzda kommt nun ein weiteres chinesisches Unternehmen auf den Markt, welches seine Elektroleichtmobile (Klasse L6e / L7e) und Elektroautos auf die Straße bringen möchte. Auch bei den Linzda Modellen fällt zunächst einmal der vergleichsweise geringe Einstiegspreis ab 8.390,00 Euro auf.

Des Weiteren sind die E-Leichtmobile äußerst praktikabel im Alltag. Nicht nur aufgrund ihrer überschaubaren Größe von 2.700 x 1.460 x 1570 mm für den urbanen Alltag, sondern auch durch die Tatsache, dass diese an der normalen Haushaltssteckdose geladen werden können. Die Reichweite beträgt bis zu 120 Kilometer, je nach Fahrweise und zugeschalteten Verbrauchern, bei voll geladenem Akku.

Serienmäßig sind elektrische Fensterheber, Funk-ZV, Heizung und Klimaanlage sowie eine Rückfahrkamera verbaut. Für diesen Preis wird man wahrlich keine Wunder erwarten dürfen. Rein optisch und von den technischen Daten gesehen kann Linzda aber durchaus im Alltag als urbaner Begleiter durchgehen.

Quelle: Linzda – Per Mail

Über den Autor

Sebastian Henßler hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Linzda: bis zu 120 km Reichweite, 80 km/h Spitze ab 8.390 Euro“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Interessant. Bei der Innenausstattung scheint einiges (Lüftung, Schalter, Lenkrad, Handschuhfach) vom Smart ForTwo (451) zu stammen.

Da interessieren mich vor allem die Ergebnisse des

NCAP

Ich fahre den Linzda mit 45km/h und meine Frau einen mit 55km/h (die lange Version) nach von 3 Monaten haben wir uns einen zweiten Linzda dazu geholt. Mehr muss wohl nicht geschrieben werden. Wer E-Mobil sein möchte, hat hier eine Alternative, ohne gleich ein großes Loch in seinen Geldbeutel zu reißen. Für den normalen Alltag reichen diese Fahrzeuge voll und ganz aus!!!
Schön, daß es solche Fahrzeuge gibt 🙂

Diese News könnten dich auch interessieren:

Ladeinfrastruktur in Tiefgaragen: BMW i Ventures investiert in HeyCharge
Taycan Sport Turismo: Allround-Porsche ohne Backen
VW und Bosch wollen Fertigungsprozesse für Batteriezellen industrialisieren

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).