„Karma ist mehr als nur eine Autofirma“

Karma

Copyright Abbildung(en): Karma

Die Karma Group, ein in Südkalifornien ansässiges Unternehmen für High-Tech-Mobilität und Hersteller von Luxus-Elektrofahrzeugen, präsentierte auf der Los Angeles Auto Show 2019 einige Neuigkeiten in Sachen Technologie, Design und Produkte. „Karma ist mehr als nur eine Autofirma“, sagte Dr. Lance Zhou, CEO von Karma. Das Unternehmen sei „ein High-Tech-Inkubator und ein Zulieferer für andere, die unsere Entwicklungs-, Design-, Anpassungs- und Fertigungsressourcen benötigen, um ihre Produktentwicklung zu beschleunigen oder unsere Fähigkeit zu nutzen, luxuriöse Akzente zu setzen.“

Zhou nutzte die AutoMobility LA, die jährliche Medien- und Branchenveranstaltung der Los Angeles Auto Show, um die fünf Unternehmensbereiche der Karma Group vorzustellen. Deren Aufgabe sei es, den langfristigen Markenwert durch eine Kombination aus Einzelhandelsverkäufen, Partnerschaften, Investitionen und Lizenzen für Technik und Design zu steigern. Die Karma Group besteht aus:

  • Karma Automotive – Erstellt luxuriöse Elektroautos und baut die bestehende Wertschöpfungskette von Karma auf
  • Karma Technology – Entwickelt Technologie für Karma-Fahrzeuge und verkauft seine technische Expertise auch an andere
  • Karma Design – Verleiht Karma Automotive eine eindeutige Designidentität und verkauft Designdienstleistungen an Dritte
  • Karma Innovation and Customization Center – Baut Karma-Fahrzeuge, erweitert die Anpassungsmöglichkeiten des Unternehmens und bietet Möglichkeiten zur Auftragsfertigung
  • Karma Capital – investiert in Technologieunternehmen und geht wichtige Partnerschaften ein, um die Produktentwicklung zu beschleunigen

Zur Veranschaulichung der Strategie verwies Zhou auf die Karma-Familie von Revero-Fahrzeugen als Plattform sowie auf Project e-Klipse, eine weitere vollelektrische Plattform, die ab 2021 weltweit mehrere verschiedene Modelle hervorbringen soll. Die beiden Kerntechnologien umfassen sowohl vollelektrische Fahrzeuge als auch Elektroautos mit Range Extender. „Während wir uns voll und ganz auf eine vollelektrische Zukunft einlassen, können wir die großen Vorteile von Langstrecken-Antriebssträngen nicht außer Acht lassen“, begründet Zhou die Ausrichtung auf zwei Antriebs-Technologien. Karmas Weg nach vorne stützt sich auch auf fünf intelligente Technologie-Ökosysteme:

  • Karma Skateboard – eine modulare Plattform für Batterie- und Range-Extender-Antriebssysteme
  • Karma Cockpit – soll eine faszinierende und personalisierte Reiseumgebung bieten
  • Karma CarNet – Sicher vernetzte Fahrzeuge mit 5G-Technologie
  • Karma Drive – Passive, aktive und intelligente Sicherheitsfunktionen und stetig sich erweiternde autonome Technologien
  • Karma Cloud – Cloud Computing, Datenintegration, Analytik und künstliche Intelligenz

Um sein anhaltendes Engagement für Luxus-Elektrofahrzeuge zu bekräftigen, stellte Karma in LA zwei neue Fahrzeuge vor: den 2020 Revero GTS, eine Hochleistungsversion seines aktuellen 2020 Revero GT, und den SC2, ein neues Konzeptfahrzeug und eine Weiterentwicklung des SC1 Vision Concept, welches Anfang dieses Jahres vorgestellt wurde.

Karma

Der GTS verfügt über einen komplett überarbeiteten vollelektrischen Antriebsstrang und einen weiterentwickelten, effizienteren Dreizylinder-Range Extender von BMW. Zwei Elektromotoren leisten 394 kW / 536 PS und beschleunigen den GTS in weniger als vier Sekunden auf Tempo 100. Das elektronische Torque Vectoring soll Leistung, Grip, Handling und Stabilität verbessern und liefere ein „branchenführendes Raddrehmoment“, so Karma in einer Mitteilung. Der Revero GTS werde, wie auch der Revero GT, im kalifornischen Moreno Valley handgefertigt.

Noch eine Schippe drauf legt der SC2, ein kühnes Statement von Karma, nicht allein wegen der Flügeltüren: Dessen 800 kW / 1088 PS und ein Drehmoment von 14.000 (Vierzehntausend!) Nm sollen den Sportflitzer in weniger als zwei Sekunden auf 100 katapultieren. Der SC2 ist mit einer rein elektrischen Reichweite von gut 555 Kilometern, Carbon-Keramikbremsen, einem Rennfahrwerk und einem Karma-Torque-Vectoring-Getriebe ausgestattet.

Quelle: Karma – Pressemitteilung vom 19.11.2019

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb Artikel entfernt Undo
  • No products in the cart.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).