Jaguar Land Rover baut künftig E-Autos in Birmingham und sichert Tausende von Arbeitsplätzen

Jaguar bringt E-Auto-Fertigung nach Großbritannien

Copyright Abbildung(en): Willy Barton / Shutterstock.com

Jaguar Land Rover wird Investition in Höhe von mehreren hundert Millionen Pfund in die Herstellung von Elektrofahrzeugen in Großbritannien tätigen. Das Geld wird das Werk Castle Bromwich für den Bau von Elektroautos vorbereiten. Als erstes E-Auto wird dort 2020 der Jaguar XJ vom Band laufen, welcher von demselben Expertenteam aus Designern und Produktentwicklern entwickelt wird, die sich bereits für den I-PACE (Podcast / Testbericht) verantwortlich gezeichnet haben.

Der neu erfundene XJ, der auf den Verbrennungsmotor verzichten soll, wird vollelektrisch sein, um Neueinsteiger von VAG wie den Porsche Taycan und den Audi E-Tron GT aufzunehmen. Die Arbeiten für den Umbau des Produktionswerks Castle Bromwich werden noch diesen Monat beginnen, um neue Anlagen und Technologien zu installieren, die zur Fertigung von Fahrzeugen auf der Modular Longitudinal Architecture (MLA) von Jaguar Land Rover erforderlich sind.

Jaguar Land Rover lässt seinen Worten Taten folgen und elektrifiziert Großbritannien

Mit diesem Investment lässt Jaguar Land Rover Taten auf die Aussagen ihres Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr. Ralf Speth folgen, der vor kurzem zu verstehen gab: “Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch, und als visionäres britisches Unternehmen sind wir bestrebt, unsere nächste Generation von emissionsfreien Fahrzeugen in Großbritannien herzustellen.”

“Wir verlegen unseren Elektrofahrzeugbau, unsere elektronischen Antriebseinheiten und die Batteriemontage zusammen, um ein Zentrum der Elektrifizierung in den Midlands zu schaffen”, so Speth weiter. Das neue Batteriemontagezentrum in Hams Hall, das 2020 in Betrieb genommen wird, wird mit einer installierten Kapazität von 150.000 Einheiten das innovativste und technologisch fortschrittlichste in Großbritannien sein. Zusammen mit dem Wolverhampton Engine Manufacturing Centre (EMC), dem Sitz der globalen EDU-Produktion von Jaguar Land Rover, werden diese Anlagen die nächste Generation von Jaguar- und Land Rover-Modellen versorgen.

Trotz 500 Mio. Pfund Investment der Regierung fordert Jaguar Land Rover weitere Bekenntnisse zur E-Mobilität

Um die Bemühungen von Jaguar Land Rover zu unterstützen, neue Elektroautos zu entwickeln, hat die britische Regierung dem Autohersteller eine Darlehensgarantie in Höhe von 500 Millionen Englischen Pfund (etwa 553 Millionen Euro) zugesagt.

Seinerseits gibt JLR allerdings zu verstehen, dass Elektrofahrzeuge nur bezahlbar wären, wenn die Batterien im Vereinigten Königreich hergestellt würden, und forderte die Regierung und die Industrie auf, zusammenzuarbeiten, um die Produktion von Batterien im Großformat in das Land zu bringen.

Zudem hatte man sich erst vergangenen Monat über die Notwendigkeit einer funktionierenden Ladeinfrastruktur geäußert. Jaguars britischer Geschäftsführer Rawdon Glover hat sich im Gespräch mit Autocar über die Tatsache ausgetauscht, dass die Mängel in der britischen Ladeinfrastruktur interessierte Käufer zunehmend davon abhalten, auf Elektrofahrzeuge umzusteigen.

“Komfort und Erschwinglichkeit sind die beiden wichtigsten Voraussetzungen, um die Einführung von Elektrofahrzeugen auf das Niveau zu bringen, das wir alle brauchen. Das Aufladen sollte so einfach sein wie das Tanken eines herkömmlichen Fahrzeugs.” – Prof. Dr. Speth, Vorstandsvorsitzender Jaguar Land Rover

Quelle: TheBusinessDesk – JLR to build electric cars in Birmingham saving thousands of jobs

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).