Indien stellt 360 Millionen Dollar Subvention für 5.000 elektrische Busse in Aussicht

Indien macht sich für Elektrifizierung des Verkehrs stark

Copyright Abbildung(en): Snehal Jeevan Pailkar / Shutterstock.com

Bekanntermaßen möchte Indien seine Einwohner noch mehr ermutigen auf elektrifizierte Fahrzeuge umzusteigen. Eine Neuauflage des Förderprogramms FAME soll in Indien E-Mobilität vorantreiben, wie wir bereits im Sommer 2018 berichtet haben. Mittlerweile ist die zweite Phase des FAME-Förderprogramms in Indien gestartet.

Künftig will die indische Regierung Städte durch finanzielle Zuschüsse dazu zu bewegen, Elektrobusse in deren Flotte aufzunehmen. Das Ministerium für Schwerindustrie und öffentliche Unternehmen hat ein Dokument zur Interessenbekundung (Expression of Interest, EoI) herausgegeben, um Vorschläge von Staaten, Ministerien, Verkehrsministerien und Kommunalbehörden für die Beschaffung von Elektrobussen in 40 Städten einzureichen. Der Zuschuss wird im Rahmen der schnellen Einführung und Herstellung von Hybrid- und Elektrofahrzeugen in Indien oder des FAME-II-Programms gewährt.

Insgesamt wird Indien bis zu 360 Millionen USD für die Anschaffung von 5.000 Elektrobussen bereitstellen. Eine Vorauswahl von 40 Städten, in denen ein Zuschuss für den Einsatz von Elektrobussen gewährt wird, ist bereits erfolgt. Hierbei wird nach Anzahl der Menschen pro Stadt gewichtet, wie viele E-Busse zum Einsatz kommen sollen.

Städte mit mehr als 4 Millionen Einwohnern müssen jeweils mindestens 300 Elektrobusse einsetzen, Städte mit mehr als 1 Million Einwohnern jeweils mindestens 100 Elektrobusse. Jeweils 50 Elektrobusse werden in Städten anderer Kategorien eingesetzt.

Die Förderfähigkeit für dieses Subventionssystem ist auf Staaten mit einer gesonderten Politik für Elektrofahrzeuge und anderen Anreizen zur Förderung des Einsatzes von Elektrofahrzeugen beschränkt. Staatliche Verkehrseinheiten sind verpflichtet, wettbewerbsfähige Angebote abzugeben, um Zugang zur finanziellen Unterstützung zu erhalten.

Subventionen für E-Busse werden neben anderen Bedingungen nur gezahlt, wenn der Hersteller der E-Busse ein indisches Unternehmen mit einer Produktionsstätte im eigenen Land ist. Die Subventionszahlung wird in Schritten ausgezahlt: 20 % zum Zeitpunkt der Unterzeichnung des Lieferauftrags für die Busse, 40 % zum Zeitpunkt der Lieferung der Busse und 40 % nach sechs Monaten des erfolgreichen kommerziellen Betriebs der Busse. Innerhalb der nächsten 18 Monate soll das Subventionsprogramm über die Bühne gehen.

Eine Reihe von staatlichen Verkehrsunternehmen hat bereits Pläne angekündigt, Elektrobusse in ihre Flotte aufzunehmen. Dazu gehören Agenturen in den Städten Mumbai und Bengaluru. Der Bundesstaat Kerala hat kürzlich eine Ausschreibung veröffentlicht, um 1.500 Elektrobusse für einen Zeitraum von 10 Jahren zu mieten.

Die indische Regierung drängt auf eine weitreichende Elektrifizierung des Verkehrssystems. Sie hat sich zunächst auf das öffentliche und gemeinsame Verkehrssystem konzentriert.  Ferner erwägt die Regierung, Taxi-Unternehmen und ÖPNV-Betreiber ab 2020 dazu zu verpflichten, ihre Flotten zu mindestens einem Prozent aus E-Fahrzeugen zusammenzusetzen.

Quelle: CleanTechnia – India Offers $360 Million Subsidy For 5,000 Electric Buses

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb Artikel entfernt Undo
  • No products in the cart.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).