GLS intensiviert Nachhaltigkeitsstrategie und startet bundesweiten klimaneutralen Versand

GLS eCrafter Detailaufnahme

Copyright Abbildung(en): GLS

Mitte Februar hatten wir in unserem Portal bereits auf ein aktuelles Projekt von GLS, zur emissionsfreien Belieferung in Düsseldorf hingewiesen. Im Juni gab es eine Zwischenstandsbericht und im September 2019 können wir berichten, dass mittlerweile acht eCrafter beim Leuchtturm-Projekt „City-Logistik – Modell Düsseldorf“ zum Einsatz kommen. Des Weiteren startet GLS bundesweit den klimaneutralen Versand.

Anfang 2019 ist man mit zwei eBikes, zwei eCraftern und einem zentral gelegenen City-Depot, in dem Pakete für die Touren nachgeladen werden können, in das Leuchtturm-Projekt gestartet. Seitdem hat sich einiges getan. Die Fahrzeuge mit alternativem Antrieb bewährten sich im täglichen Betrieb.

Aus diesem Grund hat man die Flotte um weitere sechs eCrafter aufgestockt. Hierdurch wird es GLS möglich täglich 1.500 Pakete lokal emissionsfrei zuzustellen – und so rund 40 Tonnen CO2 jährlich einzusparen. GLS erfährt Unterstützung bei der Anschaffung der VW e-Crafter im Rahmen des Förderprojekts ZUKUNFT.DE . Perspektivisch rechnet GLS in Düsseldorf mit einer Steigerung auf rund 300 Tonnen CO2-Ersparnis. So plant man künftig unter anderem einen eLkw (7,5-Tonner) einzusetzen und die Installation einer Photovoltaik-Anlage inklusive Speichermöglichkeiten im Depot Neuss vorzunehmen.

GLS Germany wird zudem ab Oktober 2019 dazu übergehen alle Pakete klimaneutral zu versenden. Die beiden Säulen des neuen Programms GLS KlimaProtect sind Kompensieren sowie Reduzieren & Vermeiden. Die Kompensation der durch den Pakettransport erzeugten Emissionen erfolgt über zertifizierte Aufforstungsprogramme. Zunächst werden die gesamten Emissionen – 160.000 Tonnen pro Jahr – kompensiert. GLS Germany investiert in den nächsten Jahren in weitere Maßnahmen, um möglichst viele Emissionen gar nicht erst zu erzeugen. Hier ist das Modell Düsseldorf derzeit das umfangreichste Projekt.

Quelle: GLS – Pressemitteilung per Mail

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Eine Antwort

  1. Bei aller Euphorie der Firmenumstrukturierung auf E- Mobilität sollte man die Schaffung von Firmeninternen Ladestationen nicht ausser Acht lassen! Schon jetzt ist die Auswirkung von Care share Flotten auf die so wie so noch schwach ausgebaute öffentliche Ladeinfrastruktur zu spüren! Das bisher vorherrschende gute Klima und der freundliche Ton unter den jetzigen Privaten E- Autofahrern an den Ladestationen könnte schnell kippen, wenn man um einen Ladplatz kämpfen muss um dringend zu laden da dieser auf Dsuer durch Flottenfahrzeuge blockiert wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).