General Motors will E-Offensive durch Verkauf neuer, großer Verbrenner-SUV querfinanzieren

General Motors will E-Offensive durch Verkauf neuer, großer Verbrenner-SUV querfinanzieren

Copyright Abbildung(en): General Motors

Anfang der Woche wurde bekannt, dass General Motors und LG Chem gemeinsam in die Massenproduktion von Batteriezellen für batteriebetriebene Elektrofahrzeuge starten werden. Ein Investment in Höhe von 2,3 Milliarden US-Dollar steht im Raum. Das muss gestemmt werden. Die Mittel hierfür sollen aus dem Verkauf von Benzin betriebenen SUV stammen.

Einen ähnlichen Weg schlägt derzeit bereits BMW ein, welche offen eingestanden haben, dass das Luxussegment mit seiner vergleichsweise hohen Gewinnmarge wichtig für die Profitabilitätsziele ist, da „die Elektrifizierung nicht umsonst“ sei. Was eben für BMW das Luxussegment ist, ist für General Motors das SUV-Segment. Derzeit kontrolliere GM etwa 70 Prozent des großen SUV-Marktes in Nordamerika. Hierbei habe man pro Fahrzeug Gewinnmargen bis zu 30 Prozent oder mehr als 15.000 US.Dollar pro Fahrzeug. Die neu vorgestellten, noch größeren SUV Chevrolet Tahoe und Suburban werden die Margensituation weiter verbessern.

Reuters berichtete, dass Mark Reuss, Präsident von General Motors, die neuen, überdimensionalen SUVs rechtfertigte, indem er ihre Verkäufe mit der Elektrifizierung in Verbindung brachte: “Während sich die Industrie in Richtung Elektrofahrzeuge bewegt, werden die Gewinne aus großen SUVs helfen, Investitionen zu bezahlen. Dazu gehören die Pläne von GM, eine neue Batterieanlage zu bauen und einen Elektro-Pickup-LKW anzubieten.”

Wie Reuters berichtete, schätzt Barclays, dass große Pickup-Lkw und SUVs im Jahr 2018 72% des nordamerikanischen Gewinns von General Motors ausmachten. Durchaus nachvollziehbar, dass man an dem Segment festhält. Die eingangs erwähnte 2,3 Milliarden US-Dollar schwere Investition baut auf der 28 Millionen Dollar Investition von GM in das Batterie-Labor in Warren, Michigan, das Ende letzten Jahres angekündigt wurde, auf. Es ist auch zusätzlich zu den Anfang dieses Jahres angekündigten Produktionsinvestitionen in Ohio in Höhe von insgesamt rund 700 Millionen US-Dollar, die etwa 450 Arbeitsplätze in Toledo, Parma und Brookville, Ohio schaffen werden.

Quelle: Electrek.co – How will GM fund its EVs? By launching bigger, gas-guzzling SUVs

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).