Advertisement

Frankfurt will bald 50 Elektro-Taxis fördern

Frankfurt in der Abenddämmerung
Photo by David Holzmann on Unsplash
Advertisement


Momentan sind nur drei der mehr als 1700 Taxis in Frankfurt am Main Elektroautos. Das soll sich bald ändern, wie die Frankfurter Rundschau berichtet: Es soll demnächst ein Pilotprogramm mit bis zu 50 Elektro-Taxen starten. „Die Arbeiten laufen, wir sind bereit“, zitiert die Zeitung Hans-Peter Kratz, den Vorsitzenden der Taxi-Vereinigung Frankfurt, der für das Projekt mit der städtischen Wirtschaftsförderung und dem hessischen Wirtschaftsministerium Gespräche führt.

Ab März soll das erste Elektroauto für den Praxistest in der Main-Metropole im Einsatz sein. „Wir wollen zunächst ein Fahrzeug anschaffen, dass die Taxifahrer untereinander ausleihen und testen können“, so Andrea Brandl, die Büroleiterin von Wirtschaftsdezernent Markus Frank (CDU). Bei positiver Resonanz stünden den Frankfurter Taxiunternehmen Fördermittel für bis zu 50 Elektroautos zur Verfügung,

Frankfurts Taxi-Vereinigung, die fast 900 der 1100 Taxi-Unternehmer der Stadt vertritt, scheint der Elektromobilität nicht abgeneigt und äußerst erste Wünsche für die nun wohl kommenden Elektroautos: „Wir brauchen nicht nur die Autos, wir brauchen auch die Ladesäulen“, sagte Kratz der Zeitung. Aktuell gebe es in Frankfurt nur gut 100 öffentlich zugängliche Ladepunkte an 49 Standorten und gar nur zwei Standorte, wo eine Schnellladung möglich sei. Vor allem letztere seien allerdings „notorisch zugeparkt“, so Kratz, und eigentlich ein Fall für die städtische Verkehrsüberwachung.

Brandl teilte diesbezüglich mit, dass ein noch nicht näher benannter Investor in Frankfurt innerhalb der kommenden zwei Jahre 230 neue Ladesäulen errichten wolle.

Wir empfehlen den Frankfurtern zudem eine kleine Exkursion nach München: Dort hat der Taxibetreiber Taxi Zentrum München (MTZ) bereits seit vergangenem Sommer zehn rein elektrische Jaguar i-Pace in seiner Flotte. Diese werden im 24-Stunden-Betrieb eingesetzt. Für das Nachladen hat das MTZ extra neue Schnellladestationen auf seinem Betriebshof installiert.

Quelle: Frankfurter Rundschau – Projekt mit 50 Elektro-Taxis soll starten

2 Kommentare

  1. dies muss man doch nicht mehr testen……die frankfurter sollen um die flughäfen Amsterdam und Zürich herum fragen wieviele tesla und Toyota prius fahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.