Festkörperbatterie von TeraWatt Technology erreicht 432 Wh/kg

TeraWatt Technology entwickelt leistungsfähige Festkörper-Batterie

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockvektornummer: 512382490

TeraWatt Technology gab Mitte August bekannt, dass man einen Festkörper-Akku geschaffen habe, der 432 Wh/kg (Energiedichte) erreicht. Damit habe man einen Batteriespeicher geschaffen, welche mit 75 Prozent mehr Leistungsdichte als eines der fortschrittlichsten Elektroautos auf dem Markt daherkommt. Die Rede ist hierbei übrigens vom Model 3. Dieses bringt es auf eine Leistungsdichte von 247 Wh/kg, wie Jack Rickard in einem Clip vom Januar 2019 nachweisen konnte.

Und das Unternehmen glaubt, dass es mit seinen Tera 3.0 Batterien bis zu 450 Wh/kg erreichen kann. Einen Haken gibt es natürlich dennoch. So wird der Akku, der Tera 3.0 genannt wird, erst 2021 für sogenannte Early Adopters und 2022 für die breite Masse verfügbar sein. Drei Jahre Wartezeit auf das erste Produkt des Unternehmens können durchaus lang sein. Vor allem da die Konkurrenz nicht schläft und auch ihre Leistungsdichte steigern wird.

Ziel von TeraWatt ist es, eine Halbleiterbatterie herzustellen, die 450 Wh/kg und 1,3 kWh/l (Energiedichte) erreicht. Wahrscheinlich bis zu dem Zeitpunkt, an dem diese Batterien zum Verkauf angeboten werden. Ein wenig Ernüchterung kommt zudem auf, da die Tera 3.0 eher in Unterhaltungselektronik zum Einsatz kommen soll und nicht in Elektroautos. Hierfür arbeitet man parallel an der Tera 4.0-Batterie, diese verspricht 500 Wh/kg oder 1,45 kW/l zu liefern. Ein serienreifes Produkt liegt derzeit allerdings noch nicht vor.

Erst kürzlich hat Imec hat eine Festkörperbatterie mit einer Energiedichte von 400 Wh/Liter bei einer Ladegeschwindigkeit von 2 Stunden hergestellt, eine Rekordkombination. Nun gilt es also entsprechend schnell die Tera 4.0 Batterie auf den Markt zu bringen, um Fuß zu fassen und entsprechende Konkurrenz-Produkte hinter sich zu lassen. Wir werden weiter beobachten, welche Fortschritte TeraWatt Technology bekannt gibt.

Quelle: InsideEVs – TeraWatt Technology’s Solid-State Battery Checks In At 432 Wh/kg

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Festkörperbatterie von TeraWatt Technology erreicht 432 Wh/kg“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Liebe Redaktion,

bitte nicht die Begriffe Leistungsdichte und Energiedichte verwechseln. Demnach hat das Model 3 eine Energiefichte von 247 Wh/kg und nicht Leistungsdichte.

Schöne Grüße

Wenn das Model 3 eine Energiefichte von 247 Wh / kg erreicht, gehört es definitiv in den Wald zu den anderen Fichten!

Dort ist es im Moment aber die grösste und stärkste Fichte des Waldes.

Und mit dem Innovationstempo, sowie den Produktionskapazitäten hat Tesla einen eigenen gesund gemischten Wald, der viel Nutzholz bringt.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Tesla Model Y vs. Volkswagen ID.4 GTX – Duell der Mittelklasse Elektro-SUVs
Audi bestätigt Verbrenner-Aus, will Motoren aber noch auf Effizienz trimmen
Beinharte Tests für neuen Ford E-Transit
3
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).