Evergrande setzt auf deutsche Unterstützung bei E-Mobilitätsoffensive

Evergrande treibt E-Auto-Offensive voran

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockvektornummer: 671323303

Erst im Juni hat Evergrande die massive Investition von 23 Milliarden Dollar in die Produktion von einer Millionen Elektroautos und 500 GWh Batterien pro Jahr bekannt gegeben. Alleine wird man dies nicht schaffen und holt sich hierfür entsprechende Partner mit an Bord, unter anderem aus Deutschland.

Der Paderborner Zulieferer Benteler und der Entwicklungsdienstleister FEV aus Aachen gehören jetzt zu den Partnern. Durch die Partnerschaft habe sich Evergrande das „geistige Eigentum der Weltklasse-3.0-Chassis-Architektur“ von Benteler . Dies soll dabei helfen den Forschungs- und Entwicklungs-Zyklus um mehr als drei Jahre zu verkürzen, gegenüber fünf Jahren, die im Allgemeinen für die Entwicklung eines Autos üblich sind. Die auf Evergrande übertragene Chassis-Architektur 3.0 gilt als die weltweit modernste Chassis-Struktur für reine Elektrofahrzeuge.

Bei der „new energy auto chassis architecture 3.0“, von der die chinesischen Medien schreiben, handle es sich um eine geplante, aber noch nicht umgesetzte Weiterentwicklung auf Basis des „Electric Drive System 2.0“.

Welche Rolle die Partnerschaft mit der FEV Group spielt steht noch nicht fest. Festhalten lässt sich, dass FEV als Entwicklungsdienstleister in mehr als 40 Ländern aktiv und ursprünglich mit der Entwicklung von Verbrennungsmotoren groß geworden ist. Nach und nach hat man sich aber immer mehr mit neuen Antriebstechnologien beschäftigt und Kompetenzen auf die Gesamtfahrzeugentwicklung und auch den Karosseriebau erweitert.

Kurz zur Historie der E-Offensive von Evergrande: Mitte Januar 2019 schien Evergrande ein wenig Kleingeld über zu haben und tätigte die nächste Investition in ein Elektroauto-Start-Up. Evergrande hat zu diesem Zeitpunkt die Mehrheit an NEVS, dem vollelektrischen Nachfolger von SAAB übernommen. Des Weiteren ist man Anfang Februar bei Cenat New Energy eingestiegen. Dort peilt Evergrande an die jährliche Produktionskapazitäten in den nächsten zehn Jahren auf 60 GWh zu steigern. Den Einstieg bei Cenat New Energy habe man beschlossen, da man die gesamte Wertschöpfungskette des E-Autos in der Hand haben möchte.

Nach und nach scheinen sich sämtliche Investitionen in ein gemeinsames Bild zu fügen. Denn nach dem Erwerb großer Anteile an diesen Unternehmen für Elektrofahrzeuge behauptet Evergrande, “Schlüsseltechnologien in diesem Sektor erworben zu haben” und plant nun, die eigene Produktion von Elektrofahrzeugen in China mit großem Erfolg aufzunehmen.

Gasgoo – Evergrande attains intellectual property of chassis architecture 3.0 from BENTELER, FEV

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Evergrande setzt auf deutsche Unterstützung bei E-Mobilitätsoffensive“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Opel baut Wasserstoff-Vivaro in Kleinserie noch 2021
Ford startet Praxis-Tests für elektrischen Transit
Sono Motors will MAN Truck & Bus-Transporter mit Solar-Energie versorgen
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).