Entwicklung E-Auto-Markt: Europa deutliche Steigerung des Absatzes gegenüber China in 2019

Europas Elektroauto-Markt wächst am stärksten

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 275184728

Ein Blick auf die Zulassungszahlen von Januar bis Juli 2019 für China, Europa, USA und Japan erlauben es ein kleines Resümee über die Entwicklung des Elektroauto-Markts zu ziehen. Dabei zeigt sich deutlich, dass China in puncto Wachstumsrate deutlich hinter Europa zurückliegt. Die USA folgt hinter China mit einem respektablen Wachstum, wenn man die Gründe hierfür beachtet. Nur Japan zeichnet ein negatives Bild am E-Auto-Markt. Doch der Reihe nach.

China Wachstum bricht durch abgeschaffte Subventionen ein

China ist rein vom Volumen immer noch der führende Elektroauto-Markt der Welt. Daran wird sich so schnell auch nichts ändern. In den ersten sieben Monaten des Jahres konnten insgesamt 551.000 Elektroautos abgesetzt werden, die damit einen Anteil von 3,9 Prozent am gesamten Automobilmarkt ausgemacht haben. Im Vorjahreszeitraum brachte es China auf 372.900 Fahrzeuge bei einem Marktanteil von 2,3 Prozent. Wachstum (+47,8 %) ist somit zu erkennen. Allerdings nicht auf dem Niveau, wie man es eventuell erwartet hatte.

Dazu trägt auch sicherlich die Tatsache bei, dass China zu Anfang Juli die Subventionen für Elektroautos weiter gekürzt hat. Der Markt verzeichnete im Juli laut CAAM-Daten eine Wachstumsrate von nur 1,6 Prozent, was 61.000 neuen reinen Elektroautos entspricht. Nun ist fraglich ob und wie China das Wachstum wieder ankurbeln kann.

So sollen Fahrzeuge mit Alternativem Antrieb künftig in China einfacher zugelassen werden können. Unabhängig von bestehenden begrenztem Kennzeichenkontingenten. Zudem hat man eine Vielzahl von E-Autos von der Kaufsteuer befreit, wodurch attraktivere Preise am Markt möglich werden. Dies gekoppelt mit der Fertigung des Model 3 in China könnte nochmals für einen Aufschwung sorgen.

Europäischer Elektroauto-Absatz wächst beständig

Europa blickt im Vergleich zu China auf die prozentual gesehen bessere Wachstumsrate. Im Vergleich zum Vorjahr kann Europa ein Wachstum von 87,1 Prozent vorweisen. In absoluten Zahlen sprechen wir somit von 98.326 Elektroautos, welche vom Januar bis Juli 2018 abgesetzt wurden, zu 183.931 E-Autos im gleichen Zeitraum 2019. Hierdurch konnte man nicht nur den absoluten Absatz beinahe verdoppeln, sondern auch den Marktanteil in 2018 von 1,1 auf 2,1 Prozent in 2019 steigern.

Geht man nun davon aus, dass der Elektroauto-Markt im Juli in einer Vielzahl von europäischen Ländern selbst in Sommerurlaub geht, dann darf man erwarten, dass wir die Marke von 300.000 abgesetzten E-Autos bis Jahresende noch knacken werden. Im Juli knackte man mit den 2,1 Prozent Marktanteil übrigens erstmalig die magische zwei Prozent-Grenze. Grundsätzlich lässt sich aber festhalten, dass bereits jetzt alle Augen auf 2020 gerichtet sind. Denn dann wird mit der E-Offensive der europäischen OEMs gerechnet. Da diese aktiv ihre CO2-Emissionswerte senken müssen; E-Autos wirken sich hierbei noch am Positivsten aus.

Die USA leiden unter dem Erfolg des Tesla Model 3 im Vorjahr

In den USA ist die Wachstumsrate am E-Auto-Markt zurückgegangen. Zurückzuführen ist dies definitiv auf das Model 3. Bekanntermaßen wurde dies dort bereits 2018 verkauft und hat für einen entsprechenden E-Auto-Boom gesorgt. Mit diesem lässt sich mit einer mittlerweile gesättigten Model 3-Nachfrage nicht mithalten.

Daher konnte der Absatz gegenüber Januar bis Juli 2018 “nur” um 33,4 Prozent gesteigert werden. Absolut bedeutet dies, dass man in den ersten sieben Monaten 2019 127.300 E-Autos absetzen konnte, gegenüber 95.400 im gleichen Zeitraum in 2018. Den Marktanteil konnte man von 1 auf 1,3 Prozent steigern.

Japans Elektroauto-Absatz weiterhin auf absteigendem Ast

Im Juni hatten wir erst berichtet, dass Japan vorschreibt, dass Autos bis zum Jahr 2030 um gut 30 sparsamer sein müssen als im Vergleichsjahr 2016. Das Ziel gilt auch für Elektroautos. Aber von E-Autos ist derzeit nicht viel zu sehen. Bezogen auf den Marktanteil hat man von 2018 zu 2019 einen Rückgang von 0,6 Prozent auf 0,5 Prozent am Gesamtmarkt hinnehmen müssen.

In absoluten Zahlen betrachtet konnten 2018 (Jan.- Juli) 17.001 E-Autos abgesetzt werden, in diesem Jahr lediglich 12.881 – ein Rückgang von 24,2 Prozent. Das Niveau beim Absatz von E-Autos sank im Juli um 7,5 Prozent. Was mit der hohen Nachfrage nach dem neuen Leaf im vergangenen Jahr zu begründen ist.

Quelle: Matthias Schmidt – West European Electric Car Market Intelligence Monthly Report July 2019

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).