Elon Musk gibt zu verstehen, dass Teslas neuer Prototyp des Model S ein 7-Sitzer ist

Tesla Model S als 7-Sitzer?
Sundry Photography / Shutterstock.com

Nachdem wir erst heute Vormittag vom neuen “Plaid”-Antriebsstrang berichtet haben, der dem Tesla Model S, Model X und Roadster mehr Power verleihen soll, gibt es bereits weitere Neuigkeiten zum Model S. Denn Tesla-CEO Elon Musk gab zu verstehen, dass das aktuelle Model S auf dem Nürburgring ein 7-Sitzer sei.

Es ist nicht ganz klar, was Musk damit meint, da Tesla im Model S früher nach hinten gerichtete Kindersitze anbot – technisch gesehen ein 7-Sitzer. Tesla konnte es jedoch nicht als 7-Sitzer bezeichnen, da die nach hinten gerichteten Sitze für Kinder waren, also nannten sie es “5+2” und am Ende stellten sie die Funktion ein. Musk sagte ausdrücklich, dass der neue Prototyp des Modells S am Nürburgring “7 Sitze” für “7 Personen” hat, was bedeuten könnte, dass es sich um eine andere Konfiguration als der nach hinten gerichtete Sitz handelt.

Die Frage, welche man sich dann allerdings stellen sollte, warum macht man mit einem 7-Sitzer Tesla Model S dem eigenen Model X Konkurrenz? Eventuell handelt es sich aber auch nur Mal wieder um eine ausgefallene Marketing-Aktion von Musk.

Denn eine gängige Technik zum Erzielen einer schnellen Rundenzeit ist die Gewichtsentlastung bei Serienfahrzeugen. Beispielsweise durch das Herausnehmen der Rücksitze. Indem Musk nun zu verstehen gibt, dass das Tesla Model S ein 7-Sitzer sei, zeigt er auf, wie beeindruckend die Zeiten des E-Autos sind, da es theoretisch das Gewicht von sieben Sitzen und damit Fahrgästen Händeln kann.

Quelle: electrek.com – Elon Musk says Tesla’s new Model S prototype is a 7 seater

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.