Elektroauto-Start-up Byton nun mit Doppelspitze

Elektroauto-News.net

Das Elektroauto-Start-up Byton hat seine Chefetage neu sortiert. Ab sofort teilen sich zwei Topmanager die Arbeit an der Unternehmensspitze. Bislang vereinte Carsten Breitfeld die Positionen Chairman und CEO in einer Person. Breitfeld wird weiter Chairman bleiben, der bisherige President Daniel Kirchert wird neuer CEO der Marke, die mit vollvernetzten, elektrischen und – wie mit dem M-Byte bereits bewiesen – optisch durchaus ansprechenden Fahrzeugen die Autobranche herausfordern will. Die beiden Manager kennen sich schon länger: Sie verließen im Jahr 2015 gemeinsam BMW, um die neue Marke Byton zu gründen.

Die beiden Mitgründer des Unternehmens werden gemeinsam an der Unternehmensstrategie und der Umsetzung der aktuellen Geschäftsziele arbeiten“, teilt das Unternehmen mit. Im Fokus stehe zunächst der Produktionsstart des ersten Serienfahrzeugs M-Byte, der Ende 2019 erfolgen soll. Vor wenigen Wochen eröffnete Byton seinen ersten Brand Store in Shanghai, um die angekündigten Fahrzeuge erstmals einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Im Rahmen der neuen Struktur ist Breitfeld als Chairman of the Board für die Koordination der Gesellschafter zuständig, um die Geschäftsentwicklung voranzubringen und die mittelfristige Unternehmens- und Produktstrategie vorzugeben. CEO Kirchert leitet das Führungsteam im täglichen Geschäftsbetrieb und ist für die Umsetzung der vom Board getroffenen Entscheidungen verantwortlich.

Byton ist eine Marke der 2016 im chinesischen Nanjing gegründeten Future Mobility Corporation (FMC). Zu den Investoren des jungen Autobauers gehören die chinesischen Technologie-Konzerne Tencent und Foxconn sowie weitere Unternehmen.

Quelle: Electrive – Byton: Breitfeld leitet Verwaltungsrat, Kirchert wird CEO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.