So könnte der nächste E-SUV von Rivian Motors aussehen!

Konzept eines Rivian E-SUV

Copyright Abbildung(en): rivianforums.com

Manchmal muss man ein wenig träumen, wenn es um Elektroautos geht. In diesem Fall träumen wir von einem kommenden E-SUV von Rivian, welcher optisch durchaus zu überzeugen weiß mit seinem Rallyenahen, modernen Design.

rivianforums.com

Im Fall von Rivian mussten wir zehn Jahre Entwicklungsarbeit abwarten, bevor man von diesen etwas gehört hat. Dann ging es Ende letzten Jahres Schlag auf Schlag und das Unternehmen stellte seinen E-SUV Rivian R1S und seinen E-Pickup-Truck Rivian R1T vor. Mittlerweile gibt es ein komplettes Rivian-Forum, welches unter anderem die gezeigten Renderings des E-SUV von Rivian Motors erstellt hat.

Bereits im März wurde in Rivians Werkstatt ein Designprototyp gesichtet, welcher eindeutig nicht der R1T oder R1S war. Es wurde spekuliert, dass es sich möglicherweise um ein Modell handle, welches nach den beiden Erstlingswerken des Start-Ups auf die Straße kommen könnte.

rivianforums.com

Der Gründer und CEO von Rivian, RJ Scaringe, gab bereits in einem Interview zu verstehen: “Das dritte Fahrzeug wird einen kleineren Radstand haben als der R1S SUV und die Rivianische Interpretation eines Rallyewagens mit viel Bodenfreiheit sein.”  Die Beschreibung von Rivians versprochenem dritten Modell stimmt weitgehend mit dem überein, was in Rivians Werkstatt entdeckt wurde.

Das Rivian-Forum hat sich mit diesen Hinweisen bewaffnet dazu aufgemacht eine ganz eigene Interpretation des kommenden E-SUV von Rivian umzusetzen. Dabei basiert dieser ohne Zweifel auf dem Design des gesichteten Prototypen, sowie den Worten von Scaringe, der im Wesentlichen ein Rivian im Rallye-Raid-Stil mit hoher Bodenfreiheit beschreibt.

rivianforums.com

Nach Angaben von Rivian-Gründer und -Chef R.J. Scaringe liegen bereits Zehntausende Vorbestellungen für die ersten beiden Elektroauto-Modelle vor. Wie viele genau wollte er nicht verraten. Dennoch kann man davon ausgehen, dass diese eher noch mehr zunehmen, als zurückgehen. Denn das SUV- und Truck-Segment gilt aufgrund zunehmend strengerer Umweltgesetze als kommender Boom-Markt für E-Mobilität.

Quelle: rivianforums.com – Rivian Rally Model Imagined!

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

2 Antworten

  1. SORRY, aber das DING hat weder auf der Straße noch etwas in einer Innenstadt verloren!!! Wieso haben die ganzen E-Autos STudien eigentlich immer eine sooo lange Schnauze!!! Ein One-Box Design … was ist mit dem Schutz der Radfaher und Fußgänger! Ressourcen Schonen heist auch Platz zu sparen!!!
    BITTE schließt euch nciht dem Wahnsinn der AUTOLOBBVY wieder an! Echte Alternativen sehen doch eher wie ein TWIKE oder der alte “Hotzenplotz” aus!

  2. Also ich bin auch nicht Feuer und Flamme für diese Art von Fahrzeugen.

    Wenn aber jemand, der im Sinn hat einen neuen SUV zu kaufen, anstelle eines Diesel/Benziners einen BEV kauft, dann hat das Klima schon gewonnen.

    Falls Sie aber wirklich ausschliesslich TWIKE’s, sicher extrem energieeffizient und auch noch cool, zulassen wollen, dann frage ich Sie, ob Sie auf der Gehaltsliste der Verbrennerindustrie stehen.

    Denn dann gebe ich Ihnen Heller und Pfennig, dass nur ein paar ganz wenige und diejenigen die Tesla kaufen natürlich rein elektrisch fahren werden . Dann werden die herkömmlichen Hersteller sofort jede Initiative im Elektromobilitätsbsbereich adakta legen und dann gehts weiter so wie bisher mit Verbrennern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb Artikel entfernt Undo
  • No products in the cart.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).