Daimler CEO Källenius: “Es wird eine emissionsfreie Elektro-Version der Mercedes-Benz G-Klasse geben”

G-Klasse soll voll elektrifiziert werden

Copyright Abbildung(en): North Monaco / Shutterstock.com

Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender von Daimler und Mercedes-Benz, bestätigte, dass das Unternehmen eine vollelektrische Version der legendären G-Klasse auf die Straße bringen wird. Im Rahmen seines Vortrags auf dem Automobilwoche Kongress in Berlin hat er dies bestätigt. Mit der Elektrifizierung des 11,5–12,1 l Super verbrauchenden Geländewagens wird Mercedes ein Zeichen setzen und wahrscheinlich einen der größten Verbrenner im eigenen Haus auf die elektrische Schiene übersiedeln.

Källenius erwähnte, dass es Diskussionen gegeben habe, das ikonische Modell ganz aus dem Programm zu nehmen. Anscheinend wird es stattdessen elektrifiziert. Bereits im Januar 2018 wurde die Perspektive für eine elektrische G-Klasse aufgezeigt. Denn zum damaligen Zeitpunkt forderte der Terminator Arnold Schwarzenegger den ehemaligen Daimler-Chef Dieter Zetsche auf ein entsprechendes Projekt zu realisieren.

Mercedes hatte sich bereits 2017 die entsprechenden Markennamen für die EQ-Baureihe schützen lassen. Dazu zählten neben dem EQB auch EQA (kompaktes Steilheck-Modell, A-Klasse), EQC (SUV, GLC), EQE (Limousine, E-Klasse) EQG (SUV, GLS) und EQS (Limousine, S-Klasse). Bereits im Rahmen der Vorstellung des EQB sind wir auf Details eingegangen, welche von der G-Klasse zum Einsatz kommen sollten: “Der GLB kombiniert robuste äußere Designelemente der legendären G-Klasse mit der aufrechten Haltung der Optik des GLS. Durch die kantige Optik soll im Inneren entsprechend Platz entstehen.”

Die Elektrifizierung der Ikone G-Klasse scheint nur konsequent für die eigenen Pläne des Unternehmens. Wir erinnern uns, Ziel von Mercedes-Benz ist es, eine beispiellose Auswahl an Premium-Elektrofahrzeugen zu bieten, die dazu beitragen sollen, die durchschnittlichen Flottenemissionen des Unternehmens an die immer strenger werdenden Emissionsvorschriften der EU anzupassen. Der Modellangriff wird in drei elektrifizierte Segmente eingeteilt: die rein elektrische EQ-Reihe, die Mild-Hybrid-Reihe EQ Boost und die Plug-in-Hybride EQ Power.

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).