Citroen fordert Elektromotoren für WRC-Rallyeserie

Citroen fordert E-Motoren für WRC Rallyeserie

Copyright Abbildung(en): Rodrigo Garrido / Shutterstock.com

Kommen in der Rallye-Weltmeisterschaft WRC nicht spätestens zur Saison 2022 Elektromotoren zum Einsatz, so will der französische Hersteller Citroen die Rennserie verlassen, so Motorsport Total. Dabei stehe dem Verband frei, ob er einen reinen Elektroantrieb oder Hybridautos vorschreiben möchte.

Die aktuellen Regeln der WRC haben Bestand bis Ende der Saison 2021 und schon jetzt beginnt das Feilschen um ein neues Regelwerk. „Wir konzentrieren uns auf die neuen Regeln im Jahr 2022 und dazu haben wir uns oft genug geäußert: Es muss ein Elektro- oder Hybridmotor kommen“, sagte Teamchef Pierre Budar dem Motorsport-Nachrichtenmagazin.

Citroen-Chefin Linda Jackson sagte, der Schritt zu alternativen Antrieben sei auch in der Rallye-Meisterschaft wichtig, um die Automobile der Zukunft zu bewerben.

Quelle: Motorsport Total – Citroen-Teamchef stellt klar: WRC „muss 2022 elektrisch werden“

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Schon zu hören, dass Citrön da so Stellung bezieht.
wenns ein hybrid wird, hoffe ich dass sich wie bei Formula E eine seperate Rennserie findet, die vollelektrisch fährt

1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).