Chinas E-Automarkt leidet weiterhin unter Abbau der Subventionen

Chinas Elektroauto Zulassungen steigen spürbar an

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 212547748

Der chinesische Elektroauto-Markt leidet weiterhin spürbar unter dem Abbau der staatlichen Subventionen für Elektroautos. Der Markt verzeichnete im August nach den von CAAM gelieferten Daten ein negatives Wachstum von minus 6,9 Prozent, was 69.000 Neuzulassungen von reinen Elektroautos oder 3,5 Prozent des gesamten Neuwagenabsatzes auf dem größten Automobilmarkt der Welt entspricht.

Von Januar bis August 2019 wurden insgesamt 629.000 E-Autos am chinesischen Markt zugelassen, im Vergleich hierzu wurden von Januar bis August 2018 insgesamt 446.800 Elektroautos zugelassen. 2019 machte der Gesamtabsatz der elektrifizierten Fahrzeuge 3,5 Prozent des Neuwagenabsatzes aus, in 2018 lag man noch bei 2,5 Prozent Marktanteil.

Durch den Rückgang beim Absatz im August sank auch die kumulative Wachstumsrate für den chinesischen Markt. So brachte man es in den ersten acht Monaten auf 40,8 Prozent, zu 47,8 Prozent in den ersten sieben Monaten des Jahres.

Aktuell ist fraglich, ob China den Absatz wieder ankurbeln will/wird. So sollen Fahrzeuge mit Alternativem Antrieb künftig in China einfacher zugelassen werden können. Unabhängig von bestehenden begrenztem Kennzeichenkontingenten. Zudem hat man eine Vielzahl von E-Autos von der Kaufsteuer befreit, wodurch attraktivere Preise am Markt möglich werden. Dies gekoppelt mit der Fertigung des Model 3 in China könnte nochmals für einen Aufschwung sorgen.

Des Weiteren wartet China mit einigen interessanten Start-Ups auf, welche durchaus eine Rolle am dortigen Markt spielen könnten. So konnte NIO im dritten Quartal ein Absatzplus für seine zwei E-Auto-Modelle verzeichnen, weitere Varianten sollen folgen. XPENG Motors nährt sich der Serienreife und auch Automobilhersteller Chery profitiert vom Elektroauto-Absatz in China und setzt für die Zukunft auf eine breite Basis Alternativer Antriebe im eigenen Portfolio.

Aktuell steht aber vor allem die Brennstoffzelle im Vordergrund. Bis 2030 will China eine Millionen Brennstoffzellenfahrzeuge auf der Straße sehen. Hierfür investiert man kräftig in Infrastruktur und Fahrzeugkauf.

Quelle: Matthias Schmidt – West European Electric Car Market Intelligence Monthly Report August 2019

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Chinas E-Automarkt leidet weiterhin unter Abbau der Subventionen“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Peugeot: „Bis 2025 werden wir unsere Modellpalette zu 100 Prozent elektrifiziert anbieten“
SsangYong X200 – eine weitere futuristische Elektro-SUV-Studie
Škoda: „E-Autos genauso sicher wie Verbrenner“
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).