China reduziert Subventionen für Elektroautos

China reduziert Subventionen für E-Autos
shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 1094980823

Bereits zu Beginn des Jahres haben wir darauf hingewiesen, dass die chinesische Regierung die Subventionen für den Kauf von Elektrofahrzeugen 2019 um etwa ein Drittel reduzieren wird, was den Abwärtsdruck auf eine bereits an Dynamik verlierende Wirtschaft verstärken könnte. Im kommenden Jahr soll dann die Subvention für E-Autos vollkommen abgeschafft werden

Chinas Finanzministerium kündigte die Änderungen in einer Erklärung auf deren Website an. Die Subvention für reine Elektroautos mit einer Reichweite von 400 Kilometern und mehr wird um die Hälfte auf 25.000 Yuan ($3.700) pro Fahrzeug von 50.000 Yuan reduziert. Elektroautos müssen nun eine Reichweite von mindestens 400 Kilometer haben, um für eine Subvention in Frage zu kommen.

Außerdem gibt es eine “Übergangsphase” , die für die nächsten drei Monate für die Subventionen der lokalen Regierung gilt. Nach diesem Zeitraum sollten diese Subventionen aus dem Kauf von Elektroautos gestrichen und stattdessen auf die Infrastruktur angewendet werden.

Der Absatz von Elektrofahrzeugen in China stieg zu Beginn des Jahres 2019 sprunghaft an, da die Gesamtverkäufe von Autos in China zurückgingen. Ein Großteil des Aufschwungs war auf die Erwartung zurückzuführen, dass China bald neue Subventionspläne ankündigen würde, so dass die Kunden noch ein E-Auto kaufen wollten, bevor die Subvention gestrichen wird.

Das Finanzministerium kündigte auch neue Normen und technische Anforderungen für die Förderung von Elektrobussen an. Elektrische Busse sind in China ein großer Erfolg. Etwa 99 Prozent der Elektrobusse der Welt sollen sich in China befinden. Die gesamte Stadt Shenzhen hat bis Ende 2017 ihre gesamte Busflotte elektrifiziert. Bis Ende 2018 waren fast 20.000 reine Elektrotaxis auf den Straßen der Stadt unterwegs und machten 92 Prozent der Taxis der Stadt aus.

Vonseiten Chinas Regierung möchte man Hersteller dazu animieren die Entwicklung von E-Autos und vor allem deren Reichweite voranzutreiben. Stand heute gehen Chinas Hersteller keinen festen Weg, sondern halten sich verschiedene Antriebsalternativen offen. Die Initiative „Made in China 2025“ positioniert New-Energy-Fahrzeuge allerdings als Priorität.

Quelle: Electrek.co – China reduces electric car subsidies

Ein Kommentar

  1. Kein Wunder, dass in China jetzt bereits die Infrastruktur zum E Autos aufladen am Anschlag ist. Dies können sie auch mit Ziel 500 Km Reichweite nicht beseitigen. Taxis sind ja wohl das Letzte was man vollelektrisch betreiben kann. Ausser im Stadtbereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.