chargeBIG: Laden von E-Autos künftig flächendeckend, kostengünstig, kinderleicht und clever

MAHLE setzt auf chargeBIG für eigenes Parkhaus

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 335825168

MAHLE hat mit chargeBIG ein Corporate Start-Up ins Leben gerufen, welches die Vision verfolgt das Laden von Elektrofahrzeugen in Zukunft flächendeckend, kostengünstig, kinderleicht und clever zu gestalten. Dies gab Dr. Jörg Stratmann, Vorsitzender der Konzern-Geschäftsführung und CEO von MAHLE, zu verstehen, als er vor 120 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft 100 Ladepunkte im unternehmenseigenen Parkhaus in Betrieb genommen hat.

chargeBIG versteht sich als ein zentralisiertes und skalierbares Ladeinfrastrukturkonzept für Tagesparker und Flottenbetreiber, welches auch im Parkhaus von MAHLE zum Einsatz kommt. Künftig können Gäste, die mit einem eigenen E-Fahrzeug anreisen, ihr Elektroauto direkt an einen der neuen chargeBIG-Ladepunkte anschließen und so das Ladesystem testen. Der Aufbau der Ladeinfrastruktur im MAHLE Parkhaus erfolgte im Rahmen eines vom BMWi geförderten Projektes gemeinsam mit den Partnern ITWM und eliso.

„chargeBIG ist eine pragmatische und smarte Lösung, die in einem frischen Start-up-Klima entstanden ist – mit Teamgeist, viel Engagement und mit großer Begeisterung.“ – Dr. Jörg Stratmann, CEO von MAHLE

MAHLE zeigt am eigenen Parkhaus auf, dass chargeBIG nicht nur verspricht kostengünstig und ohne langwierige Umbauten in die vorhandene Infrastruktur integriert zu werden, sondern, dass dies in der Tat möglich ist. Das intelligente Lademanagementsystem für Dauerparker verfolgt dabei einen neuen Ansatz: statt laden so schnell wie möglich, laden so schnell wie nötig. Und das für möglichst viele Teilnehmer, auf die die Strommenge intelligent verteilt wird.

Aus diesem Grund ist das chargeBIG-System eine ideale Lösung für Parkflächen, an denen E-Fahrzeuge eine längere Standzeit haben, etwa in Firmenparkhäusern, an Flughäfen, für Flottenbetreiber oder in Tiefgaragen großer Wohnkomplexe. Bereits im April hat der Stuttgarter Flughafen bekannt gegeben, dass man das chargeBIG-Ladesystem von MAHLE anschaffen werde, um die bestehende Infrastruktur optimal auszunutzen, statt großflächig in den Netzausbau investieren zu müssen.

Das chargeBIG-Ladekonzept besteht aus einer zentralen Steuereinheit inklusive fest angeschlagenen Kabeln mit Steckern anstelle von Ladesäulen am Parkplatz. Durch das intelligente Ladesystem und den Design-to-Cost-Ansatz sind keine Investitionen in die Erweiterung der Netzanbindung erforderlich: Kosten und Zeit werden dadurch im Aufbau der Ladeinfrastruktur eingespart. Der besondere Clou ist allerdings der, dass über ein dynamisches, phasenindividuelles Lastmanagement die verfügbare Ladeleistung durch eine zentrale Steuereinheit auf die parkenden Fahrzeuge verteilt wird. So werden Schieflasten im Stromnetz vermieden.

Dem System ist es möglich flexibel auf andere Verbraucher im Netz zu reagieren und nutzt die Elektrofahrzeuge als regelbare Last – somit wird das verfügbare Stromnetz optimal genutzt. Zudem sei die Lösung von chargeBIG bei Installation und Wartung günstiger als alternative Systeme, so die Aussage von MAHLE. Begründet wird dies damit, da die Ladepunkte durch die zentrale Elektronik sehr einfach gehalten werden können. Ein weiterer Vorteil betrifft die Sicherheit, denn die Ladepunkte sind stromlos, wenn nicht geladen wird.

Quelle: MAHLE – Pressemitteilung vom 16. Juli 2019

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „chargeBIG: Laden von E-Autos künftig flächendeckend, kostengünstig, kinderleicht und clever“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Jaguar Land Rover beabsichtigt 2021 dem CO2-Pool von Tesla beizutreten
Alfa Romeo Vassago: Luxuriöser Elektro-SUV oberhalb des Stelvio
Ford produziert E-Antriebe zukünftig in Großbritannien
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).