CATL und FAW gründen Batterie-Joint-Venture

CATL und FAW Joint-Venture
shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 414162808

Der staatliche chinesische Autobauer FAW Group hat sich mit Contemporary Amperex Technology, dem größten Hersteller von Elektroautobatterien in China, zusammengetan, um die Entwicklung und Produktion sowie den Vertrieb von Lithium-Ionen-Akkus gemeinsam voranzutreiben. Unter der Firmierung CATL-FAW Power Battery Company hat man ein entsprechendes Joint-Venture gegründet, an dem CATL 51% und FAW die restlichen 49% halten soll.

Gegründet wurde das Joint-Venture mit einem Startkapital von umgerechnet rund 263 Millionen Euro. Der Sitz des Unternehmens wird in der chinesischen Provinz Fujia vorzufinden sein. Neben der Entwicklung und Produktion sowie den Vertrieb von Lithium-Ionen-Akkus will man sich zudem auf die Bereiche Beratung und After-Sales-Service konzentrieren. Die beiden Unternehmen gehen jeweils mit unterschiedlichen Erwartungen in das Joint-Venture.

FAW erhofft sich durch die Kooperation mit CATL verlässlichen Nachschub an Energiespeichern zu wettbewerbsfähigen Preisen. CATL seinerseits weitet durch die direkte Zusammenarbeit mit dem staatlichen chinesischen Autobauer FAW seinen Einfluss in der Welt der Elektromobilität spürbar aus und kann so Boden gegenüber Panasonic, LG Chem oder Samsung SDI gut machen.

Gerade erst Ende Dezember 2018 wurde bekannt, dass CATL künftig gemeinsame Sache mit Geely macht. Gemeinsam wird man sich im Joint-Venture CATL Geely Power Battery der Forschung und Entwicklung, sowie der Produktion und dem Vertrieb von Batteriezellen, -modulen und -paketen widmen. Aber auch mit SAIC, GAC, BAIC und Dongfeng Motor Allianzen hat das Unternehmen bereits entsprechende Allianzen geschmiedet.

Quelle: YiCai – China’s FAW Secures NEV Battery Supplies by Teaming With Energy Champion CATL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.