Cadillacs erstes E-Auto wird in etwa einem Jahr sein Debüt feiern

Cadillacs erstes E-Auto wird in etwa einem Jahr sein Debüt feiern

Copyright Abbildung(en): Cadillac / General Motors

General Motors scheint derzeit einiges in puncto E-Autos zu bewegen. Aber so richtig konkret wurde man bisher nicht. Zuletzt wurde bekannt, dass 2021 der vollelektrische Pickup Truck von General Motors auf die Straße kommen soll. Noch vor dem Tesla Cybertruck oder Ford F150 Pickup. Des Weiteren wolle man noch in 2020 das erste reine E-Auto von Cadillac auf die Straße bringen.

Dies bestätigte General Motors Vizepräsident für elektrische und autonome Fahrzeugprogramme, Rick Spina, während eines Interviews mit dem Detroit Bureau. Viele Informationen gab Spina zum Elektro-Crossover nicht bekannt, welches bereits Anfang des Jahres angeteasert wurde. Der neue Cadillac ist dem Jaguar I-PACE in Proportionen eher ähnlich. Und kommt somit als ein eher sportliches, “normales” und gar leicht Design-orientiertes Crossover daher.

Bekannt ist lediglich die Tatsache, dass das Fahrzeug die nächste Generation der Elektrofahrzeugplattform “BEV3” von General Motors nutzen wird. Diese Plattform soll flexibel für den Einsatz in vielen verschiedenen Fahrzeugtypen sein und kann Front-, Heck- und Allradantriebe aufnehmen. Darüber hinaus plant GM die Entwicklung einer Reihe von Batteriekonfigurationen für den Einsatz in verschiedenen Fahrzeugen.

Wie die MEB-Plattform von Volkswagen wird die Architektur eine Reihe von Fahrzeugen in unterschiedlichen Formen und Größen unterstützen. Vieles bleibt unbekannt, Cadillacs Präsident Steve Carlisle gab bereits zu verstehen, dass das Modell „das Herz des Crossover-Marktes treffen und die Bedürfnisse der Kunden auf der ganzen Welt erfüllen wird“. Er erklärte auch, dass das Fahrzeug „die Höhepunkte von Luxus und Innovation darstellen wird, während es Cadillac als den Gipfel der Mobilität positioniert“.

Während einige Verbraucher den E-Autos skeptisch gegenüberstehen, erwähnte Spina einen interessanten Vorteil, über den nicht oft gesprochen wird. Wie er erklärte, ist es billiger, von einem „Basis“-Elektromotor zu einem stärkeren zu wechseln, als bei Verbrennungsmotoren einen ähnlichen Sprung zu machen. Dies könnte bedeuten, dass die Fahrer mehr für ihr Geld in Bezug auf die Leistung bekommen.

Quelle: Carscoops – Cadillac’s First Electric Vehicle Will Debut In About A Year From Now

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Cadillacs erstes E-Auto wird in etwa einem Jahr sein Debüt feiern“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Mit SUV s Planungen sowohl Range Rover als auch Cadillacs kommt man rein elektrisch auf der Autobahn nicht weit………….
Da braucht es AKKU s mit über 100 KWh . Hier wäre ein kleiner Dieselmotor a la Peugeot wirtschaftlicher , wenn er nur keinen Auspuff hätte….

Diese News könnten dich auch interessieren:

Mercedes Trucks testet eEconic für die Müllabfuhr
Audi Q4 e-tron nun mit mehr Reichweite sowie als weiteres Allradmodell zu haben
Analyst: Untere Mittelklasse (VW ID.3) verliert an Marktanteil im ersten Halbjahr
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).