BYTON M-Byte – exklusive Designskizzen und Einblicke in die Entwicklung

BYTON M-Byte Designskizze

Copyright Abbildung(en): BYTON

Den BYTON M-Byte mit allen technische Details, Fotos und Fakten haben wir euch auf Elektroauto-News.net kurz nach der Vorstellung auf der IAA 2019 vorgestellt. Nun folgen einige exklusive Designskizzen und Einblicke in die Entwicklungsphase.

Die Europapremiere des BYTON Concept in Mailand war eines der ersten Events, welches wir mit unserem Portal beiwohnen durften. In einer sehr frühen Phase konnten wir bereits einen ersten Blick auf das angedachte Design des ersten E-Autos von BYTON werfen.

Schon damals stand fest: “Man bekommt kein langweiliges Allerweltsauto präsentiert, welches beliebig austauschbar daherkommt – sondern einen Blickfang”. Sowohl von außen, als auch Innen. Ebenso wissen die technischen Daten zu überzeugen. Das Unternehmen selbst legt hierbei aber keinesfalls ein großes Augenmerk auf ein paar PS unter der Haube mehr, sondern auf die digitalen Pferdestärken. Man möchte mit dem Gesamtkonzept überzeugen und eine “Wohlfühl-Atmosphäre” für Fahrer des Fahrzeugs schaffen.

Bereits auf den uns zu Verfügung stehenden Designskizzen ist zu erkennen, dass sich der SUV die spezielle Elektrofahrzeug-Architektur zunutze macht, um den Platz zu maximieren. Dabei profitiert das Fahrzeug von seinem flachen Boden und der nicht vorhandenen Mittelkonsole. Bei den verbauten Sitzen, die sich individuell anpassen lassen, hat man bewusst auf eine Trennung zwischen Fahrer-/ und Beifahrerbereich zu den Plätzen auf der Rückbank geachtet.

Das Shared Experience Display im Mittelpunkt des Cockpits ist nach wie vor das Highlight des Elektroautos von BYTON. Hierbei handelt es sich um einen 125 x 25 cm großen Bildschirm. Dieser passt seine Helligkeit automatisch an sich verändernde Lichtverhältnisse an und verfügt über ein einzigartiges horizontales Layout, das es erlaubt, gezeigte Inhalte mit anderen Passagieren zu teilen. Des Weiteren findet man noch das Driver Tablet im Lenkrad und die zwei Bildschirme des Rücksitz-Entertainmentprogramms vor, welche andere Inhalte und Funktionen als Teil der Lounge integrieren.

Vom Konzept, den Designs und Entwicklungsentwürfen hat doch einiges seinen Weg in das aktuelle Serienfahrzeug geschafft. 45.000 Euro wird der M-Byte mit Hinterradantrieb, 200 kW/272PS sowie 360 km Reichweite (WLTP) kosten. Es gibt aber noch weitere Varianten. Alle Details haben wir hier zusammengefasst.

Quelle: BYTON – Per Mail

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).