BYD enthüllt Pläne für brandneue Serie von Elektroautos

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 1348417067

Vor gut einer Woche hat der chinesische Automobilhersteller BYD offiziell seine zweite Produktreihe “e” gelauncht, welche parallel zur Produktserie “Dynasty” betrieben wird. Drei Limousinenmodelle und zwei SUV-Modelle, die 2019 eingeführt werden, sind fortan in der vollelektrischen “e”-Serie vorzufinden. Des Weiteren wird man ab dem ersten April 2019 beginnen, Bestellungen des BYD e1, dem ersten Modell für die neue Serie, anzunehmen.

Kleinwagen BYD e1 geht in Serie

Der BYD e1 qualifiziert sich als Kleinwagen und bringt es auf Maße von 3.465 mm Länge, 1.618 mm Breite und 1.500 mm Höhe. Der Radstand wird mit 2.340 mm angegeben. Angetrieben wird das E-Auto von BYD durch einen Permanentmagnetmotor mit 61 PS (45 kW), seine Energie bezieht das Fahrzeug aus einem Ni-Co Lithium-Manganat-Akkupack.

Die Fahrzeuge der “e”-Serie bauen auf einer reinen elektrischen Plattform auf, welche auf der Auto China 2018 vorgestellt wurde. Die “E-Plattform” kann als Zahlenreihe “33111” erläutert werden, wobei sich zwei “3”s auf die Integration von drei Antriebsstrangbauteilen (Elektromotor, elektronisches Steuergerät und Verzögerer) und dem “Drei in einem” Hochspannungsladesystem mit OEC, DC und PDU beziehen.

Die “111” steht für ein Motherboard, ein Panel und eine Batterie. Konkret ist die erste “1” eine Leiterplatte, die Dutzende von Steuermodulen wie Autolampen, Klimaanlagen und intelligente Schlüssel usw. integriert. Die zweite “1” stellt einen großformatigen, fahrzeugbasierten, intelligenten, drehbaren Bildschirm dar, der mit dem intelligenten System DiLink ausgestattet ist, und die letzte “1” bezieht sich auf ein langreichweitiges, leistungsfähiges Power-Batteriemodul.

Unterscheidung zwischen smarten E-Autos und zukunftsweisenden Modellen

Nach der Planung von BYD positioniert sich die “e”-Serie als Anbieter von smarten E-Autos mit den Schwerpunkten Qualität, Kosteneffizienz und neue intelligente Mobilitätslebensdauer, und die Matrix “Dynasty”, die als zukunftsweisender Marktführer für die Elektroauto-Ära konzipiert wurde, hebt Technologieberatung, Fahrzeugleistung und Erfahrung hervor.

Ansonsten macht BYD noch durch die geplante Lieferung von mehr als 1.000 Elektroautos nach Thailandden Ersatz aller Diesel-Fahrzeuge durch E-Autos oder der Aufbau einer Batteriezellfertigung in Europa von sich hören. Neben der europäischen Standortsuche beschäftigt das chinesische Unternehmen die Aufgabe eine Ausgründung der Batteriesparte an die Börse zu bringenBis Ende 2022 wird der Börsengang angepeilt.

Bisher betreibt BYD drei Batteriewerke in Shenzhen, Qinhai und Guangdong. Ende Februar 2019 erfolgte für die vierte Batteriefabrik, die auf eine Kapazität von 20 Gigawattstunden kommt und in Chongqings Bishan-Distrikt gebaut wird, die Grundsteinlegung

Quelle: InsideEVs – BYD Reveals Plans For All-New E Series Of Electric Cars

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).