BMW: Gesamtabsatz elektrifizierter Fahrzeuge wächst im Mai um 9,8%

BMW setzt weiter E-Autos ab und verzeichnet Wachstum
Juergen_Wallstabe / Shutterstock.com

BMW konnte im Mai 2019 einen weiteren wichtigen Meilenstein auf dem Weg zur Elektrifizierung des eigenen Unternehmens erreichen. Man hat in diesem Monat die 400.000er Marke, beim kumulierten Absatz elektrifizierter Fahrzeuge, geknackt.

Seit Markteinführung des BMW i3 im November 2013 wurden insgesamt 406.756 vollelektrische und Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Interessant zu sehen ist, dass die Nachfrage nach dem i3 auch fünfeinhalb Jahre nach seiner Markteinführung weiter wächst. Im Mai konnte er eine Absatzsteigerung von 40,0% gegenüber dem Vorjahresmonat erzielen. Der Gesamtabsatz der elektrifizierten Fahrzeuge des Unternehmens wuchs im Mai um 9,8%.

BMW verzeichnet zudem eine vervierfachung bei den Auslieferungen des BMW Plug-in-Hybrid 2er Active Tourer, der Absatz des elektrifizierten BMW 5er stieg um 40,4%. Der Absatz des Plug-in-Hybrid MINI Cooper S E Countryman ALL4 war im Mai fast dreimal so hoch wie im Vorjahresmonat.

Parallel zur aktuellen Modelloffensive sorgt BMW zum Sommer 2019 auch in zahlreichen weiteren, bereits bestehenden Baureihen für zusätzliche Vielfalt und Attraktivität. Vor allem in Sachen Plug-in-Hybride gibt es viele neue bzw. verbesserte Varianten. Alle Plug-in-Hybrid-Modelle verfügen über neue Batteriezellen-Technologie und zum Teil auch größere Akkus zur Steigerung ihrer elektrischen Reichweite und werden künftig sukzessive serienmäßig mit einem akustischen Fußgängerschutz ausgestattet.

Quelle: BMW AG – Pressemitteilung vom 13. Juni 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.