Kanadisches Start-Up GBatteries verspricht herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien in Minuten zu laden

GBatteries verspricht Batterie aufladen in wenigen Minuten

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 585388175

Das kanadische Start-Up GBatteries verspricht eine Technologie entwickelt zu haben, um das Aufladen von Elektroautos deutlich schneller zu machen. Allerdings mit dem klaren Vorteil, dass deren Technologie mit denden üblichen, bereits bewährten, getesteten und von Batteriefertigern produzierten Lithium-Ionen-Batterien funktioniert.

In der Realität bedeutet dies, dass beispielsweise die Batterie des Chevy Bolt – hierzulande als Ampera-e bekannt – innerhalb von fünf Minuten bis zu 50% aufgeladen werden kann.

Ladegeschwindigkeit der Batterie nicht der begrenzende Faktor

2014 als Start-Up von Elektroingenieuren und einem Raumfahrtingenieur gegründet, setzt das Unternehmen auf den Einsatz künstlicher Intelligenz, welche dazu beitragen soll, dass die Fahrzeugbatterie von E-Autos schneller geladen wird. Zu den Investoren gehören unter anderem der Flugzeughersteller Airbus und das bekannte US-Gründerzentrum Y Combinator. Tim Sherstyuk, Co-Founder, Chief Commercial Officer – GBatteries, hat sich zur Technologie des Unternehmens geäußert und welchen Ansatz man bei GBatteries gewählt hat.

Aus Sicht des Unternehmens ist heute nicht die Ladegeschwindigkeit der Batterien der begrenzende Fakto, denn laut Sherstyuk ist es möglich, jede Batterie schnell aufzuladen, aber je schneller man eine Batterie auflädt, desto schneller wird sie sich verschlechtern.

Die Technologie von GBatteries sei allerdings in der Lage, die irreversiblen chemischen Reaktionen während des Ladevorgangs zu verringern, so dass die gleichen Akkus schnell aufgeladen werden können, ohne die Lebensdauer zu beeinträchtigen.

Technologie von GBatteries macht 50% Reichweite in fünf Minuten möglich

Um dies zu erreichen setzt die Technologie auf eine Kombination aus Software-Algorithmen und Elektronik, die mit den üblichen, bereits bewährten, getesteten und von Batteriefertigern produzierten Lithium-Ionen-Batterien funktioniert. Eine weitere Anpassung sei nicht notwendig.

Am Beispiel des eingangs erwähnten Chevy Bolt mit einer 60 kWh Batterie zeigt der Co-Founder des kanadischen Start-Ups auf, dass dieses normalerweise 90 Meilen (145 km) in 30 Minuten, oder 15 Meilen (25 km) in fünf Minuten lädt. Begründet dadurch, dass der Hersteller die Laderate für die Batterien begrenzt, um ihre Lebensdauer zu erhalten.

GBatteries kann mit der eigenen Technologie ermöglichen, dass diese Lithium-Ionen-Akkus in fünf Minuten bis zu 50% oder 119 Meilen (192 km) aufgeladen werden können. Dieses Beispiel geht davon aus, dass das Auto zu einer Schnellladestation fährt, die über genügend Leistung verfügt, um das Fahrzeug in dieser Zeit aufzuladen. Eine Schnellladeinfrastruktur, die derzeit von Unternehmen wie Ionity (350kW), Electrify America oder Charge Point (500kW Kapazität) aufgebaut wird.

Quelle: Ecomento.de – GBatteries verspricht Elektroauto-Vollladung in Minuten // news.ycombinator.com

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Kanadisches Start-Up GBatteries verspricht herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien in Minuten zu laden“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Volta Trucks beendet Finanzierungsrunde für emissionsfreien Zukunft
Toyota zapft für Kölner Zentrale die Sonne an
BMWs bisher größter Auftrag in Europa: Deloitte bestellt weitere 140 Mini Electric
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).