Aston Martin Lagonda präsentiert elektrische Zukunft

Aston Martin Lagonda

Copyright Abbildung(en): Aston Martin Lagonda

Aston Martin Lagonda wurde 2018 als weltweit erste emissionsfreie Luxusmarke eingeführt und wird das traditionelle Denken verzerren und die neuesten Fortschritte in den Bereichen Elektrifizierung und autonome Antriebstechnologien voll ausschöpfen, wie das Unternehmen zu verstehen gibt. Erst kürzlich hat die Marke in London einen Ausblick auf die elektrische Zukunft gestattet.

Im Mittelpunkt standen hierbei der Rapide E und das vollelektrischen Lagonda Vision Concept. Mit dem Lagonda Vision Concept, das 2018 auf dem Genfer Autosalon und Rapide E auf dem Shanghai Automotive Show vor einigen Monaten vorgestellt wurde, bietet die Veranstaltung für Großbritannien die erste Gelegenheit, einen Ausblick auf die Zukunftstechnologien des Unternehmens zu erhalten.

Vertreter von Aston Martin Lagonda waren im zentralen Londoner Showroom des Unternehmens, Aston Martin Mayfair, vor Ort, um mit den Gästen über die Technologie zu sprechen. Für den richtigen Rahmen sorgte unter anderem eine gigantische Blumenausstellung der Londoner Floristin Grace & Thorn. Diese bot eine wunderschöne Kulisse, um die künftigen E-Autos der Marke zu präsentieren.

“Mit dem Relaunch von Lagonda haben wir uns das ehrgeizige Ziel gesetzt, die weltweit erste Luxus-Elektromarke zu werden. Wir sehen die Marke Lagonda in einer einzigartigen Nische auf dem Markt. Es ist für den High-End-Luxuskunden, der erkunden und autonom sein möchte, während er sich der Auswirkungen auf die Umwelt bewusst bleibt.” – Marek Reichman, Chief Creative Officer bei Aston Martin Lagonda

Der derzeit auf dem Markt befindliche Aston Martin Rapide E ist das erste batteriebetriebene Elektrofahrzeug (BEV) der berühmten britischen Marke. Es wird Ende des Jahres in der zweiten Produktionsstätte des Unternehmens, dem Home of Electrification, St Athan mit Sitz in Wales, in Produktion gehen.

Als er über Rapide E sprach, sagte John Caress, Vehicle Line Director für Rapide E bei Aston Martin Lagonda: “Rapide E ist ein Beweis für Aston Martins Engagement für den Plan des zweiten Jahrhunderts. Ein elektrischer Antriebsstrang ist für unser Unternehmen nicht mehr nur eine Vision, sondern Realität. Wir produzieren vollelektrische Fahrzeuge, die Teil unserer zukünftigen Strategie sind, die mit dem Markteintritt des ersten Lagonda-Fahrzeugs ihren Höhepunkt erreichen wird.”

Auf 155 Stück limitiert kommt das Luxus-Elektroauto mit entsprechend hochwertig und ausgefeilten Materialien und Technologien daher. Seine Energie bezieht der Rapide E von einer 800V Batterie, die in einem Kohlefaser- und Kevlar-Gehäuse untergebracht ist und eine Leistung von 65 kWh, aus über 5.600 zylindrischen Zellen im Lithium-Ionen-Format 18650, aufweist.

Von Haus aus wird die Reichweite des Rapide E mit rund 200 Meilen nach WLTP, entspricht um die 320 Kilometer, angegeben. Ansonsten ist zu erwähnen, dass die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs 250 km/h beträgt. Der Sprint von null auf einhundert km/h gelingt in gerade einmal vier Sekunden. Dabei wurde der Rapide E so konstruiert und aufgebaut, dass er die Leistung permanent abliefern kann.

Quelle: Aston Martin Lagonda – Pressemitteilung vom 26. Juni 2019

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).