Apple erklärt Ausflug in die E-Mobilität als beendet – Forschungs- und Entwicklungsarbeiten werden gestoppt!

Apple und die Elektromobilität
Uladzik Kryhin / Shutterstock.com

Bekanntermaßen kommen die Gerüchte um ein Elektroauto von Apple immer mal wieder auf. Zuletzt geschehen Ende vergangener Woche, als das manager magazin erfahren haben soll, dass Apple-Ingenieure einen Minibus designt haben, der auch autonom fahren soll. Des Weiteren konzentriere man sich auf die Forschung an eigenen Batterien und Elektromotoren.

Bisher gab es kaum eine offizielle Stellungsnahme von Apple zu diesem Thema. Zumindest bis heute. Denn nun hat Apple offiziell Stellung bezogen und seinen Ausflug in die E-Mobilität als beendet erklärt. Forschungs- und Entwicklungsarbeiten werden gestoppt und man wird sich künftig auf andere Schwerpunkte konzentrieren.

In diesem Zusammenhang habe Apple weitere 190 Angestellte entlassen beziehungsweise versetzt, die zuletzt am Projekt Titan gearbeitet hatten. Unter dem Projektnamen “Titan” waren zuletzt hunderte von Programmierern und Auto-Experten (zum Teil auch aus Deutschland) tätig.

“We have an incredibly talented team working on autonomous systems and associated technologies at Apple. As the team focuses their work on several key areas for 2019, some groups are being moved to projects in other parts of the company, where they will support machine learning and other initiatives, across all of Apple.”

Somit scheinen die Pläne für ein eigenes E-Auto endgültig als beerdigt. Noch steht allerdings nicht fest, was aus bereits geplanten Kooperationen mit klassischen Autoherstellern wird. So soll es immer Mal wieder Gespräche mit Volkswagen, BMW und Mercedes gegeben haben. Bereits im Mai 2016 haben wir darüber berichtet, dass das Unternehmen Forschungen für elektrische Ladestationen betreibt. Auch diese werden wohl eingestellt.

In Zukunft widmet sich Apple stärker dem Fitness- und Gesundheitsbereich. E-Mobilität spielt bei Apple keine Rolle mehr!

Quelle: emobly – Apple bestätigt Ende von Projekt “Titan”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.