Automotive Energy Supply Corporation (AESC) errichtet Batteriewerk in China

AESC beginnt mit Bau von Batteriewerk in China

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 739515940

Nissan teilte im August vergangenen Jahres mit, dass man seine Batteriesparte – Automotive Energy Supply Corporation (AESC) – an das chinesische Unternehmen Envision Group für eine ungenannte Summe verkaufe werde. Die Ankündigung erfolgt, nachdem Nissan im Juli 2018 einen möglichen Verkauf der Einheit an GSR Capital in Höhe von 1 Milliarde Dollar annulliert hatte, da der chinesischen Investmentgesellschaft die Mittel für den Kauf fehlten. Nun wurde es der 1. April zu dem der Verkauf der Batteriesparte inklusive der Produktionsstätten an die Envision Group abgeschlossen wurde.

Mitte April wurde nun bekannt, dass die ehemalige Nissan-Batterietochter Automotive Energy Supply Corporation (AESC) mit der Errichtung ihrer ersten Produktionsstätte in China begonnen hat. Die Fabrik soll über eine jährliche Kapazität von 20 GWh verfügen und in Wuxi in der ostchinesischen Provinz Jiangsu entstehen.

Die jährliche Kapazität von 20 GWh soll für bis zu 400.000 E-Autos pro Jahr ausreichen. Stand heute verfügt die Envision Group über drei Standorte in Japan, den USA und Großbritannien mit Produktionskapazitäten von insgesamt 7,5 GWh jährlich. Mit dem neuen Werk baut man diese Kapazität deutlich aus.

Der japanische Automobilhersteller Nissan hat die Einheit, Automotive Energy Supply Corp (AESC), verkauft, da er seine Batterien auch aus anderen Quellen bezieht und sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren möchte.  Nissan gehört dennoch weiterhin zu den Kunden von AESC, wobei diese auch Neukunden am Markt akquirieren.

Quelle: Electrive.net – China: AESC-Batteriewerk mit 20 GWh Jahreskapazität

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Automotive Energy Supply Corporation (AESC) errichtet Batteriewerk in China“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Stellantis und TheF Charging bauen öffentliches Ladenetz in Europa auf
Toyota will Batteriefabrik in den USA aufbauen
Aiways: Stolz auf „Null Batteriebrände“-Rekord
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).