ADAC startet Pilotprojekt für mobiles Laden

Copyright Abbildung(en): Allgemeine Deutsche Automobil-Club e.V.

Im Rahmen eines Pilotprojekts sammelt die ADAC Service GmbH künftig Erfahrungen beim mobilen Laden. Hierzu wird man je ein Elektrofahrzeug von Hyundai in Duisburg und Hamburg einsetzen. Ziel ist es mit den E-Autos Ladehilfe für andere Elektroautos zu erbringen. Dabei ist zu erwähnen, dass sich der Service nicht an ADAC Mitglieder richtet, sondern eine lokal begrenzte Assistance-Dienstleistung im Auftrag der Hersteller ist.

Beim eingesetzten Fahrzeugmodell handelt es sich um einen Hyundai IONIQ Mobile Charger. Bereits auf meiner Testfahrt mit dem Hyundai Kona Elektro konnte ich einen Blick auf das System werfen, welches das sogenannte V2V-Charing (Vehicle-to-Vehicle) ermöglicht. Hierdurch wird es dem ADAC möglich sein ein anderes Elektroauto, das ohne Strom liegengeblieben ist aufzuladen. Geladen wird mit Gleichstrom (DC-DC). Verwendet werden CCS-Stecker (Combined Charging System).

Ziel ist es hierbei, in etwa 15 Minuten, eine Fahr- beziehungsweise Streckenleistung von 25 Kilometern zu erreichen. Damit gelangt ein Elektrofahrzeug, vor allem in Ballungsräumen, zur nächsten Lade-Destination und kann dann dort länger aufladen. Natürlich muss man auch darauf achten, dass der Hyundai IONIQ Mobile Charger nicht selbst ohne Strom dasteht, nach erfolgreicher Starthilfe.

Hierfür sorgt ein spezieller Mechanismus. Sobald der Ladezustand des energieliefernden Hilfe-Autos selbst unter 30 Prozent sinkt, wird der Ladehilfevorgang automatisch abgebrochen. Bei einer Anfahrt von ca. 20 Kilometern und einem Energiespendeeinsatz von beispielsweise 5 kWh kommt der IONIQ dann immer noch mehr als 100 Kilometer weit.

„Technologisch herausfordernd ist, dass dieses Stromspenderfahrzeug auch selbst rein elektrisch unterwegs ist. Die Neuzulassungen von e-Autos nehmen zu. 2020 werden die Hersteller mit vielen neuen Modellen auf den Markt kommen. Für uns ist es deswegen wichtig, möglichst frühzeitig Erfahrungen im Ladehilfebereich zu sammeln.“ – Ludger Kersting, Geschäftsführer der ADAC Service GmbH

Quelle: ADAC – Pressemitteilung vom 27. Februar 2019

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „ADAC startet Pilotprojekt für mobiles Laden“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Mercedes-EQ: EQB feiert Weltpremiere in Shanghai
Ex-Byton-CEO Daniel Kirchert fortan für Evergrande Auto tätig
Polestar sichert sich 550 Millionen US-Dollar per Kapitalerhöhung
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).