35.000 US-Dollar Model 3 verschwindet aus dem Tesla Online-Store

Tesla Model 3 Produktvielfalt wird reduziert
Tesla

Am 1. März diesen Jahres konnten wir schreiben „Elon Musk hält sein Wort: Tesla Model 3 für 35.000 Dollar ist da!“ Einen Monat später verschwindet das 35.000 US-Dollar Model 3 aus dem Online-Store von Tesla. Grund hierfür, eine Neuausrichtung der Vertriebsstrategie. In einer Pressemitteilung teilte Tesla mit, dass man seit Einführung des Tesla Model 3 Standard und Standard Plus den Absatz weiter steigern konnte. Explizit wurde darauf hingewiesen, dass die Standard Plus-Variante sechsmal mehr verkauft wurde als der Tesla Model 3 Standard.

Tesla Model 3 Produktion wird weiter vereinfacht und optimiert

Für Tesla Grund genug die Produktion zu vereinfachen, um die Kosten besser zu optimieren, die Komplexität zu minimieren und die Abläufe zu rationalisieren. Infolgedessen wird das Model 3 Standard nun eine softwarebeschränkte Version des Standard Plus sein und es wird dem Online-Store von Tesla genommen. Kunden können somit die Standard-Version nur ordern, wenn sie anrufen oder einen der mehreren hundert Tesla-Shops besuchen. Die Auslieferung von Model 3 Standard beginnt an diesem Wochenende.

In der Praxis bedeutet dies, dass ein Tesla Model 3 Standard Plus per Software eine Reichweitenbegrenzung erhält und mehrere Funktionen per Software deaktiviert werden – einschließlich des Onboard-Musik-Streaming-Service, Navigation mit Live-Verkehrsvisualisierung und Sitzheizung. Ähnlich wie bei anderen in der Vergangenheit verkauften softwarebeschränkten Fahrzeugen haben Standard-Kunden jederzeit die Möglichkeit, auf einen Standard Plus aufzurüsten. Ebenso ist jeder, der bereits Standard Plus gekauft hat und auf Standard umsteigen möchte in der Lage dazu und erhält die Differenz der Kosten erstattet.

Tesla Model 3 konzentriert sich online auf beliebteste Variante & Autopilot wird Serienausstattung

Auch das Tesla Model 3 mit Long Range Hinterradantrieb wird aus dem Online-Bestellprozess herausgenommen. Auch diese Änderungen wird vorgenommen, um sicherzustellen, dass sich der Online-Bestellprozess ausschließlich auf die drei Model-3-Varianten konzentriert, die sich Kunden am meisten wünschen. Des Weiteren gab Tesla bekannt, dass künftig alle Tesla-Fahrzeuge mit dem Autopiloten ausgestattet sind, der serienmäßig zu einem Preis angeboten wird, der unter den bisherigen Kosten der Option liegt. Zum Beispiel kostete das Model 3 Standard Plus früher 37.500 $, plus 3.000 $ für die Autopilot-Option. Nun kostet es 39.500 Dollar, inklusive Autopilot.

Aus Sicht von Tesla ist die standardmäßige Einführung des Autopiloten wichtig, da die Daten Tesla aufgezeigt haben, dass die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls bei aktiviertem Autopiloten viel geringer ist. Der Autopilot verbessert auch die Qualität des Fahrerlebnisses, insbesondere bei starkem Verkehr.

Quelle: Tesla – Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.