ZF investiert in den Ausbau von Elektromobilität: Neues Werk für E- und Hybridantriebe

Solche E- und Hybridantriebe sollen ab 2019 in Serbien im neuen ZF Werk gefertigt werden

Copyright Abbildung(en): ZF

Am gestrigen Donnerstag gab ZF bekannt, dass man die eigenen Produktionskapazitäten für Produkte der Elektromobilität erweitern wird. So wird die Division E-Mobility einen weiteren Produktionsstandort im serbischen Pančevo errichten. Bereits ab kommenden Jahr soll dort auf einer Fläche von mehr als 20.000 Quadratmetern vor allem elektrische Maschinen und Generatoren für Hybrid- und elektrische Antriebe sowie Getriebewählschalter und Mikroschalter gefertigt werden. In den Bau des neuen Standortes investiert das Unternehmen eigener Auskunft nach mehr als 100 Millionen Euro.

Mit dem Ausbau der Produktionskapazitäten reagiert das Unternehmen auf die gestiegene Nachfrage nach elektrischen Maschinen und rein elektrischen Antrieben aus dem eigenen Produktprogramm. Man geht davon aus, dass der weltweite Anstieg der Nachfrage nach Fahrzeugen mit Hybrid– und rein elektrischen Antrieben auch die Nachfrage nach den Produkten ZF weiter steigen lässt. Dieser Anstieg soll durch das neue Pančevo, 14 Kilometer nordöstlich der serbischen Hauptstadt Belgrad gelegen, abgefangen werden.

Baubeginn ist bereits im Juni 2018. Ab 2019 an werden dann auf einer Werksfläche von mehr als 20.000 Quadratmetern vor allem elektrische Maschinen und Generatoren für Hybrid- und elektrische Antriebe sowie Getriebewählschalter und Mikroschalter gefertigt. Insgesamt investiert ZF in den Auf- und Ausbau des Werks mehr als 100 Millionen Euro. Langfristig werden am ZF-Standort Pančevo etwa 1.000 Personen arbeiten.

“Die Nachfrage nach unseren elektrischen Maschinen und rein elektrischen Antrieben entwickelt sich mit sehr großer Dynamik. Da sich Fahrzeuge mit Hybrid- und rein elektrischen Antrieben in der Zukunft weiter etablieren werden, passen wir unseren weltweiten Produktionsverbund an die absehbar steigende Nachfrage an.” – Michael Hankel, Mitglied des Vorstands der ZF Friedrichshafen AG und verantwortlich für die Bereiche Produktion und Elektromobilität

Quelle: Pressemitteilung vom 11.04.2018

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).