Advertisement

Wirelane und smartlab festigen ihre Kooperation und bauen diese aus

Smartphone App Rechnung bezahlen
Photo by rawpixel on Unsplash
Advertisement


Bereits seit dem Jahr 2015 arbeiten Wirelane GmbH und die smartlab Innovationsgesellschaft zusammen am Aufbau das Management und die Abrechnung von Ladeinfrastrukturen für Elektrofahrzeuge flächendeckend zu vereinfachen. Nun wurde ein zusätzlicher Kooperationsvertrag zwischen den beiden Unternehmen unterschrieben, der die Zusammenarbeit verstärken und den Ausbau des gemeinsamen Produktes weiter vorantreiben soll.

Gemeinsam haben smartlab und Wirelane das Produkt „laderechnung“ auf den Markt gebracht. Das Produkt selbst verbindet Schwerpunkte der beiden Unternehmen. So bringt die smartlab Innovationsgesellschaft mit ihrer Initiative ladenetz.de grünen Strom auf die Straße und bietet durch europaweite Vernetzung bereits über 170 Stadtwerken grenzenlose Elektromobilität von der lokalen bis zur internationalen Ebene an.

Wirelane seinerseits gilt als einer der führenden Spezialanbieter für Hardware, Software und App-Lösungen im Bereich Elektromobilität in Europa. Im Rahmen dessen bietet das Unternehmen auch eine Gesamtlösung zur Abrechnung von Elektroladesäulen als Software-as-a-Service („SaaS“) für B2C Endkunden und B2B Elektromobilitätsanbieter an.

Mit „laderechnung“ wird nun das Abrechnungssystem von Wirelane mit ladenetz.de vereint. So können Kosten von Ladevorgängen im ladenetz.de Verbund einfach und bequem in Rechnung gestellt werden. Dies bedeutet, dass beispielsweise Firmen oder Kommunen in der Lage sind, ihren Kunden, Mitarbeitern, Geschäftspartnern und weiteren Nutzern eine einfache Auflade-Möglichkeit für E-Autos zur Verfügung zu stellen. Der Strom muss dabei weder verschenkt noch kompliziert berechnet werden.

Ein entsprechendes BackOffice Tool von Wirelane gestattet es Verbrauchs- und Nutzungsstatistiken von Ladepunkten sowie Abrechnungs- und Kundendaten anzuzeigen, als auch Tarifmodelle und Kundengruppen zu konfigurieren. Für Mitarbeiter- und Besuchergruppen an derselben Ladeinfrastruktur lassen sich so individuelle Tarife einstellen. Das Produkt, welches aus der Zusammenarbeit der beiden Unternehmen entstanden ist, wird bereits heute von 35 Stadtwerke und Kommunen genutzt.

Als Ergänzung zu dem Produkt „laderechnung“, entstand im Oktober diesen Jahres eine „ladeapp“ Lösung, die Zugriff auf die gesamte europäische öffentliche Ladeinfrastruktur bietet, Verfügbarkeit von Ladestationen, Ladegeschwindigkeiten, Tarife und Öffnungszeiten anzeigt und Ladevorgänge mit nur einem Klick startet, beendet und abrechnet.

Erst kürzlich hat ladenetz.de ein Upgrade erfahren. Denn ParkHere und smartlab machen künftig gemeinsame Sache. Dies hat für Nutzer von ladenetz.de zufolge, dass E-Autofahrer, zukünftig nicht nur verfügbare Ladesäulen angezeigt bekommen, sondern auch erfahren, ob der Stellplatz vor der Ladesäule frei ist.

Quelle: Wirelane – Pressemitteilung vom 15. November 2018

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.