Wallbox Chargers will mit neuem chinesischem Joint-Venture 500.000 Ladegeräte pro Jahr produzieren

Glühbirnen hängend und beleuchtet
Photo by Patrick Tomasso on Unsplash

Von Spanien nach China geht es für den Ladegeräte-Hersteller Wallbox Chargers. Für diesen Zweck hat das Unternehmen ein Joint Venture mit Chinas Changchun FAWSN geschlossen. Künftig möchte man, gemeinsam in einer neuen Fertigungsstätte in Suzhou, jährlich 500.000 Wallbox-Ladegeräte produzieren und verkaufen.

Firmierend unter der Bezeichnung Wallbox FAWSN Charging Systems will man sich „ausschließlich auf den schnell wachsenden Verkauf von Plug-in-Fahrzeugen in China konzentrieren“. Für die eigene Planung geht das Unternehmen von rund zwei Millionen Einheiten an Elektro- und Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen in China aus, die ab 2020 jährlich abgesetzt werden.

Zu Beginn kalkuliert das Unternehmen mit rund 500.000 Wallboxen, welche pro Jahr produziert werden sollen. Dieses Niveau möchte man in den ersten fünf Jahren beibehalten. Klar ist für das Joint-Venture bereits, dass man sich stark auf den chinesischen Markt ausrichtet. Wallbox Chargers wird die technische Betriebsführung, Vertrieb und Marketing verantworten. Geplant ist im zweiten Quartal 2019 mit der Fertigung zu beginnen.

Quelle: Electrive.net – Wallbox gründet China-JV / 500.000 Ladegeräte pro Jahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.