Advertisement

Volvos Elektro-Marke Polestar baut neuen Firmensitz in Schweden

Polestar
Advertisement


Die Volvo-Performance-Marke Polestar hat in Torslanda, Schweden, mit dem Bau eines neuen Firmensitzes begonnen. Gleich in der Nachbarschaft befinden sich die Hauptniederlassung und das Werk des Mutterunternehmens Volvo Cars. Das Design des Innen- und Außenbereichs wurde von den renommierten schwedischen Architekten Bornstein & Lyckefors in enger Zusammenarbeit mit Polestar fertiggestellt.

Das Hauptmerkmal des neuen Gebäudes ist ein minimalistischer Kubus, der mit seinen technischen Lösungen und Details eine klare Verbindung zwischen Architektur und modernem Produktdesign herstellen soll, erklärt Per Bornstein von Bornstein & Lyckefors. Die weiße Fassade besteht komplett aus Glas besteht und lässt etwa 60 Prozent des Lichts ins Innere. Das Gebäude bietet auf drei Ebenen knapp 3800 Quadratmeter Büro- und Entwicklungsfläche für bis zu 200 Mitarbeiter sowie Ausstellungs- und Ausstellungsflächen für mehrere Autos. Der Bau des neuen Hauptstandorts soll im September 2018 abgeschlossen sein.

„Das neue Polestar-Hauptquartier wird das Herz und die Heimat unseres wachsenden Teams sein. Es ist eine architektonische Entsprechung dessen, wofür unsere Marke steht – sie ist rein und kompromisslos. Das offene Layout wird als inspirierender und kreativer Arbeitsbereich für unser sich schnell entwickelndes Team qualifizierter Mitarbeiter dienen. Der Umzug auf den Campus von Volvo Cars in Torslanda, in unmittelbarer Nähe unserer Muttergesellschaft, ist auch ein wichtiger Teil unserer engen Zusammenarbeit mit ihnen.“ – Thomas Ingenlath, Chief Executive Officer von Polestar

Polestar ist eine eigenständige, elektrifizierte Hochleistungs-Marke innerhalb der Volvo Car Group. Das erste Modell ist der Polestar 1, dessen Produktion Mitte 2019 starten soll. Das vollelektrische Performance-Hybridmodell fährt bis zu 150 Kilometer rein elektrisch – und bietet damit mehr elektrische Reichweite als jedes andere Plug-in-Hybridfahrzeug. In Kombination mit einem Vierzylinder aus der Drive-E Motorenfamilie entwickelt der Polestar 1 eine Systemleistung von 441 kW (600 PS) und 1000 Nm Drehmoment.

Quelle: Polestar – Pressemeldung vom 12.02.2018

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.